12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Helios gründet Reha-Sparte

Damp Helios gründet Reha-Sparte

Die Helios-Kliniken-Gruppe ändert mit dem 1. Mai die Struktur ihrer Krankenhäuser. „21 Helios-Rehakliniken und die damit eng verbundenen Touristikbereiche werden in einer Sparte Helios Reha geführt“, so das Unternehmen. Ärztlicher Leiter  wird Prof. Dr. Matthias Köhler, der ärztlicher Direktor der Rehaklinik Damp ist.

Voriger Artikel
Reines Trinkwasser ohne Chemie
Nächster Artikel
Tresor aus Einfamilienhaus gestohlen

Der ärztliche Direktor der Rehaklinik Damp, Prof. Dr. Matthias Köhler (49), leitet  künftig auch die Sparte Helios Reha.

Quelle: Rainer I. Krüger

Damp. Bereits seit Juni 2015 habe Helios in einer Pilotphase sechs Rehakliniken spartenförmig geführt, also unabhängig von einer regionalen Zuordnung mit Akutkliniken, verlautbart Helios-Pressesprecher Michael Maader in einer Mitteilung. „Wir haben mit dieser Spartenlösung in den vergangenen Monaten sehr gute Erfahrungen gemacht“, so der Helios-Geschäftsführer Olaf Jedersberger. Die neue Sparte erhalte eine eigene Struktur mit drei Regionen. Ihr Geschäftsführer wird Dr. Jan Leister (38), bisher Geschäftsführer der Helios-Region Nord-West.

Im Rahmen der Neuordnung werden ab 1. Mai auch die Akutkliniken der beiden Regionen Nord-West und Nord-Ost zu einer neuen Region Nord mit elf Krankenhäusern zusammengefasst. Auf KN-Nachfrage bestätigte die Helios-Pressesprecherin für die Kliniken in Damp, Kiel und Schönhagen – Maike Marckwordt – dass auch die Ostsee-Resort-Damp GmbH der neuen Reha-Sparte zugeordnet wird. Die Gesellschaft kümmert sich um die touristischen Angebote im Ostseebad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3