3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Lob für den Stellplatz am Noor

Wohnmobilisten Lob für den Stellplatz am Noor

Der Frühling hätte sich zu seiner 2016er-Premiere gern etwas freundlicher und vor allem wärmer präsentieren dürfen. Dennoch: Auf dem ganzjährig geöffneten Wohnmobilstellplatz am Noor in Eckernförde herrschte gestern bereits reger Andrang. Über den Tag passierten 32 rollende Eigenheime die mit einer Schranke versehene Einfahrt.

Voriger Artikel
Enges Match am Tischkicker
Nächster Artikel
So geht das Kinderhüten babyleicht

Stadtwerke-Chef Dietmar Steffens freut sich über so viel Treue: Seda Kreye aus Hamburg und ihr Hund Luna sind Stammgäste auf dem Wohnmobil-Stellplatz am Noor.

Quelle: Burkhard Kitzelmann
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr zum Artikel
Ministerium
Foto: Der Blick auf die Noorterrassen des Steindamms mit dem Durchlass zum Innenhafen. Rechts sind zwei der drei geplanten Solitärgebäude zu sehen.

Erst die Wasserfläche, dann die Bebauung. Das ist die Prämisse, die das Ministerium in Kiel für die Umsetzung des Eckernförder Stadtentwicklungsprojekts Nooröffnung ausgegeben hat. Grund: So ließe sich die Vermarktung der Wohnbauflächen an der Nooröffnung besser einschätzen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3