21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Holtsee Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 56 Jahre alter Kradfahrer aus dem Dänischen Wohld, als er am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 44 zwischen Gettorf und Holtsee nahe Hohenholm mit seiner Suzuki aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und in einem Kornfeld neben seiner Maschine liegen blieb.

Voriger Artikel
Ein Herz für glänzende Schnauzen
Nächster Artikel
Das hohe Niveau bleibt garantiert

Spurensuche eines Sachverständigen an der Unglücksstelle: Der Fahrer war rechts abgekommen, hatte sich überschlagen und war in einem Kornfeld neben seiner Maschine liegengeblieben.

Quelle: Uwe Rehbehn

Holtsee. Dabei war er auch gegen ein Verkehrsschild mit Eisenträger geprallt. Wie die Polizei berichtete, zeigten Ersthelfer einen "hervorragenden Einsatz": Sie leisteten erste Hilfe , sicherten die Unfallstelle und riefen per Notruf Hilfe.

Der Verunglückte wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Rendsburger Klinik gebracht. Wegen der Schwere des Unfalls ordnete die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung durch einen Sachverständigen an. Die Polizei bittet Zeugen um Meldung bei der Polizeistation Ascheffel unter Telefon 04353/410.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3