9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt sind die Gemeinden am Zug

Hospiz in Gettorf Jetzt sind die Gemeinden am Zug

Gut zwei Millionen Euro werden benötigt, um in Gettorf ein stationäres Hospiz für den Dänischen Wohld errichten zu können. Amtsvorsteher Kurt Arndt ist zuversichtlich, dass der Kraftakt, das Geld aufzubringen, gelingt: „Der Weg ist schwierig, aber wir schaffen das.“

Voriger Artikel
Kuddelmuddel auf dem Überweg
Nächster Artikel
Ein Rettungsboot für den Hafen

Sind zuversichtlich, dass 2018 mit dem Bau des Hospizes begonnen werden kann: Hospizvereins-Vorsitzende Dr. Friederike Boissevain und Amtsvorsteher Kurt Arndt.

Quelle: Burkhard Kitzelmann
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3