11 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Kaffeetanten im Tortenparadies

Komödie in Revensdorf Kaffeetanten im Tortenparadies

Kaffeetanten im Fitnesswahn, bierselige Kfz-Mechaniker, eine Kopfweh verursachende Bratpfanne und Kuchen im Überfluss: Die Plattdeutsche Bühne Gettorf-Lindau feierte mit der Komödie Tortenparadies to’n Afnehmen von Jürgen Baumgarten Premiere.

Voriger Artikel
Ist der Schutzstreifen zu gefährlich?
Nächster Artikel
Reizgasattacke: 107 Schüler betroffen

Mancher krümmte sich vor Lachen, die drei Kaffeetanten träumten hingegen von Tortenschlachten im neuen Fitness-Café: Betreiberin Petra Becker (Ina Schersching, von links) mit ihren Stammkundinnen Veronika Carstens (Silke Ehrich) und Silke Schneider (Silke Reimers) stießen auf eine verrückte Geschäftsidee an.

Quelle: Jan Torben Budde

Lindau. Die Kulisse war schlicht gehalten: Tresen mit echtem selbstgebackenen Kuchen, Tische und Stühle. Denn das zweistündige Stück (inklusive Pausen) spielt in einem kleinen Café, in das sich kaum noch Gäste verirren. Der Appetit auf Kuchen („Aber bitte mit Sahne“) und Likörchen ist Betreiberin Petra Becker (Ina Schersching) sowie ihren Stammkundinnen Veronika Carstens (Silke Ehrich) und Silke Schneider (Silke Reimers) trotzdem noch nicht vergangenen. Beim Tratsch nehmen sich die drei Klatschbasen gern auch gegenseitig aufs Korn. Dabei kommt ihnen eine skurrile Geschäftsidee in den Sinn: Ein Fitnesscafé will das Trio einrichten – ein Tortenparadies, wo die Pfunde purzeln. Bestärkt werden sie von der undurchschaubaren, aber geschäftstüchtigen Handelsvertreterin Michaela Lippert (Heinke Christiansen), die dringend zur Investition in das Vorhaben rät und gleich günstige Lieferanten an der Hand hat. Das Damen-Trio träumt schon von einer Wellness-Oase, wozu das Kinderzimmer neuen Duschen weichen muss.

 Also nimmt das Schicksal seinen Laufen. Das Publikum beölt sich, wie die zwei Kaffeetanten Veronika und Silke schnaufend ein altes Trimm-Dich-Fahrrad auf die Bühne tragen. Ausbaden muss die Schnapsidee Ernst (Knud Matthießen), der Ehemann der innovativen Cafe-Betreiberin. Um keinen Ärger mit der Gattin zu bekommen, strampelt der Werkstattchef als Testkunde lieber auf dem Rad. Beim Genuss von Tofu und „Wohlfühl-Tee“ dreht sich jedoch nicht nur ihm der Magen um. Deshalb fassen der Kfz-Mechaniker und sein Mitarbeiter Ingo (Hans-Otto Stender) den Entschluss, dem Fitness-Irrsinn ein Ende zu setzen. In Bierlaune wollen sie das Vorhaben sabotieren. Allerdings dringen sie nicht allein in das Café ein.

 Es ist eine turbulente Komödie mit Wortwitz, Situationskomik und einigen Zoten, die im Publikum für Heiterkeit sorgten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3