2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kein Platz für den Müll

Eckernförder Hafen Kein Platz für den Müll

Mehr Gäste, mehr Müll. Die Erkenntnis ist einfach. Doch die Probleme, die daraus entstehen, sind mitunter nicht so leicht zu lösen, wie manch einer es sich wünscht. Ein Beispiel: der Eckernförder Hafen.

Voriger Artikel
Eine Herde zotteliger Sympathieträger
Nächster Artikel
Seniorin ums Geld gebracht?

Zu wenig und zu klein: Die Müllbehälter am Hafen reichen nicht aus, um sämtliche Abfälle aufnehmen zu können. Schon in dieser Woche soll sich das ändern.

Quelle: Privat
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr zum Artikel
Tüten-Nostalgie
Foto: Martha Hesselbarth (83) besitzt nicht nur eine umfangreiche Sammlung alter Plastiktüten, sondern weiß sogar noch, was sie darin transportiert hat. „Was ich für wertvoll halte, will ich behalten“, erklärt die Kielerin ihre Tüten-Nostalgie.

Eigentlich ist sie gerade auf dem Rückzug, die gute, alte Plastiktüte mit Geschäfts-Logo, die es früher an jeder Kasse ungefragt zur Ware dazu gab und die heute als Umweltsünde schlechthin ganz langsam aus Läden und Haushalten verschwindet. Aber, Hand aufs Herz: Ein bisschen schade ist das ja schon.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3