12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
15-Jährige hat Angriff nur erfunden

Keine Gefahr im Domslandwald 15-Jährige hat Angriff nur erfunden

In einer Meldung bat die Kripo Eckernförde um Hinweise zu einem Überfall auf ein 15-jähriges Mädchen. Das Mädchen gab an, am frühen Abend des 1. Oktober 2016 im Domslandwald von einem Unbekannten angesprochen, angegriffen und geschlagen worden zu sein.

Voriger Artikel
Am Ende ein deutlicher Erfolg
Nächster Artikel
Dieser Kalender hilft helfen

Jetzt richten sich die polizeilichen Ermittlungen gegen die Jugendliche wegen des Vortäuschens einer Straftat.

Quelle: Imke Schröder (Archiv)

Eckernförde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Eckernförde ergaben schließlich, dass der Angriff frei erfunden war. Vorhandene Verletzungen hatte sich die Jugendliche bei einem Sturz zugezogen. Mit ihrer Anzeige wollte die 15-Jährige ihr verspätetes Heimkommen rechtfertigen. Jetzt richten sich die polizeilichen Ermittlungen gegen die Jugendliche wegen des Vortäuschens einer Straftat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3