9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Aalregatta wieder Auftakt-Wettfahrt

Kieler Woche 2017 Aalregatta wieder Auftakt-Wettfahrt

Jetzt ist es beschlossene Sache: Die Aalregatta Kiel-Eckernförde wird 2017 erstmals seit über 10 Jahren wieder die Auftakt-Wettfahrt zur Kieler Woche sein. Darauf verständigten sich vor wenigen Tagen der Kieler Yachtclub (KYC) und der Segelclub Eckernförde (SCE).

Voriger Artikel
Nein zu neuen Windrädern
Nächster Artikel
700 Youngster kicken beim Muko-Cup

Segelsport hautnah: In Päckchen liegen die Jachten zur Aalregatta im Eckernförder Stadthafen.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Seit die Aalregatta 2006 aus dem Kieler-Woche-Programm gestrichen wurde, veranstaltete sie der Eckernförder Segelclub als eigenständige Wettfahrt zu Pfingsten. Auch Sonnabend nahmen zur traditionsreichen Seewettfahrt Kiel-Eckernförde rund 100 Jachten Kurs auf den Stadthafen des Ostseebades. Zur Siegerehrung am Abend in Eckernförde verkündete der neu gewählte SCE-Vorsitzende Werner Trapp die frohe Botschaft. Seit längerer Zeit hatte es Gespräche mit dem KYC gegeben, um die Aalregatta wieder in die Kieler Woche zu integrieren. Denn sowohl die Pfingst-Regatta für Familiencrews und ambitionierte Freizeitsegler als auch das neu geschaffene Welcome-Race für Leistungssegler zur Kieler Woche waren nicht zu 100 Prozent ausgelastet. Trapp sieht in der Vereinbarung einen Gewinn für beide Clubs und für den Segelsport.

Vor dem Mastenwald der Jachten zogen am Sonnabend Tausende Aalregatta-Besucher über die bunte Hafenmeile mit Riesenrad. Erstmals gab es am Abend ein Feuerwerk. Sonntag setzt sich das maritime Fest fort mit zwei Wettfahrten auf der Bucht (10 Uhr Auslaufen) und einem Konzert der Irish-Folk-Rock-Band Tears for Beers ab 20 Uhr auf der Hafenbühne.

Der Hafenmarkt bleibt noch bis Montag bestehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3