21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kunst-„Schätze“ zum Ersteigern

Eckernförde Kunst-„Schätze“ zum Ersteigern

Eckernförder Künstler haben rund 30 Schatzkistchen fantasievoll gestaltet. Die kleinen Truhen werden während des Piratenspektakels am Sonntag, 2. August, im Eckernförder Spieker am Innenhafen versteigert. Die Idee dazu hatte der Verein „Auf der Höhe“.

Voriger Artikel
Kuscheln mit Elvis, Paula und Popeye
Nächster Artikel
Leckere Landesfarben

Eckernförder Künstler haben Schatzkästchen für den guten Zweck fantasievoll verwandelt. Von links: Ute Kramer, Marianne Harms-Metzger, Margit Buß, Dorothea Paulsen, Regine Hahn, Marlies Biermann, Eike Eschholz und Anke Häußler. Vorne rechts: Karin Lembke, Vorsitzende des Vereins „Auf der Höhe“.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Der Verein möchte das eingenommene Geld der Flüchtlingshilfe in Eckernförde spenden.

 Kein Kästchen gleicht dem anderen. Eines ist grasgrün und enthält einen goldenen Golfball. Auf einem anderen flüstern sich zwei Fische „Schau mir in die Augen, Kleines“ zu, ein weiteres behütet auf schwarzem Sand einen geheimnisvollen Mondstein. „Alle Künstler haben viele Gedanken und viel Zeit investiert, um die Schatzkistchen in Kunstwerke zu verwandeln“, sagt Karin Lembke, Vorsitzende des Vereins „Auf der Höhe“. Herausgekommen sei dabei ein wunderschönes Ergebnis, freute sie sich bei der Begutachtung der Kreativ-Truhen.

 Ganz in glitzerndem Gold ist beispielsweise die Schatzkiste von Margit Buß ausgekleidet. Innen findet sich auf buntem Lackfragment ein Liebesbrief, den der Literat Bo Bergman um die vergangene Jahrhundertwende geschrieben hatte. Der bunt verzierte Text lässt sich sogar an die Wand hängen. „Auch meine Liebesbriefe habe ich immer in einem Schatzkästchen verwahrt“, verrät Buß. Eine Friedenstaube ziert das hölzerne Behältnis von Eike Eschholz. „Sie erzählt von der Sehnsucht nach Frieden, der unser größter Schatz ist“, erläutert die Künstlerin. Darum herum formiert sich eine Menschenkette im Licht.

 Lembke hofft, dass die einzigartigen Kästchen zu guten Preisen weggehen. Denn der Erlös der Versteigerung kommt der Füchtlingshilfe in Eckernförde zugute. Lutz Oetker vom Trägerverein UTS möchte mit dem Geld Deutschkurse finanzieren. „Wir freuen uns über zusätzliche Gelder, denn in den ersten Monaten gibt es keine Förderung für Sprachunterricht von Neuankömmlingen.“ Für eine Basisqualifikation in Deutsch wird mit 200 Unterrichtsstunden gerechnet. Zusätzlich zur Versteigerung können 14 Extrapreise gewonnen werden, darunter zwei Freiflüge über Schleswig-Holstein mit Horst Robitzkat.

 Die Versteigerung beginnt am Sonntag, 2. August, um 14 Uhr im Spieker am Innenhafen. Geleitet wird die Benefiz-Aktion von Moderator und Entertainer Markus Pingel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3