10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rettungssportler im Leistungstest

Life-Saving-Cup der DLRG Rettungssportler im Leistungstest

Ran ans Rettungsbrett und los. Beim Life-Saving-Cup der DLRG in Eckernförde gab es für Charlotte Dammasch am Sonnabend kein Halten mehr. Beim Board-Rescue-Race stürzte sie mit dem Rettungsbrett ins Wasser. Insgesamt 309 DLRG-Schwimmer traten bei Rettungssportwettbewerben an.

Voriger Artikel
Zehntausende feiern am Hafen
Nächster Artikel
80 Feuerwehrleute löschen Flächenbrand auf Feld

 309 Jugendliche der DLRG zeigten bei den Rettungssportwettkämpfen in Eckernförde, was sie drauf haben.

Quelle: Rainer I. Krüger

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
DLRG in Eckernförde
Foto: Regen und Feuerquallen behinderten so manchem Wettkampf den DLRG-Retter in Eckernförde.

Beim 17. Life-Saving-Cup und zwölften Young-Star-Cup haben sich am Wochenende knapp 360 Wasserretter der DLRG in verschiedenen Disziplinen gemessen. Weder Starkwind noch hohe Wellen machten den Sportlern in Eckernförde zu schaffen, sondern Regen und Feuerquallen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3