16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Marineschiff „Main“ startet zu EU-Einsatz

Mittelmeer Marineschiff „Main“ startet zu EU-Einsatz

Das Eckernförder Marineschiff „Main“ bricht am Montag zum Einsatz gegen Schleusernetzwerke im Mittelmeer auf. Die Besatzung unter dem Kommando von Kapitänleutnant Christian Meyer soll dort den Tender „Werra“ ablösen, wie die Marine mitteilte.

Voriger Artikel
A-cappella-Musik vom Feinsten
Nächster Artikel
Einsatz gegen Schleuserbanden

Das Eckernförder Marineschiff „Main“ bricht am Montag zum Einsatz gegen Schleusernetzwerke im Mittelmeer auf.

Quelle: Christian Charisius/dpa

Neben der eigenen Bordbesatzung sind auch Ärzte, Übersetzer, Berater und Sicherungssoldaten an Bord - insgesamt 105 Männer und Frauen.

Nach einer Übergabe im italienischen Augusta wird die „Main“ in den kommenden Monaten im Rahmen der EU-Mission „Operation Sophia“ im Seegebiet zwischen Italien und der libyschen Küste im Einsatz sein. Die Soldaten leisten dabei außerdem Hilfe in Seenot und konnten so bereits etwa 18 000 Menschen retten.

Die Mission ist nach einem somalischen Mädchen benannt, das im August 2015 an Bord der Fregatte „Schleswig-Holstein“ zur Welt kam. Der Tender „Main“ wird im kommenden Frühjahr im Norden zurückerwartet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3