17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
B76 muss für Bergung gesperrt werden

Nach Unfall B76 muss für Bergung gesperrt werden

Nach einem Unfall muss die B76 im Tagesverlauf auf Höhe Fleckeby gesperrt werden. Ein mit Asphaltgranulat beladener Lkw kam am frühen Nachmittag von der Fahrbahn ab und kippte auf einem Maisfeld zur Seite. Für die Bergung wird die B76 zeitweise gesperrt. Wann genau, steht laut Polizei noch nicht fest.

Voriger Artikel
Lastzug landete im Maisfeld: Fahrer verletzt
Nächster Artikel
Paten helfen Tafel

Nach einem Unfall muss die B76 im Tagesverlauf auf Höhe Fleckeby gesperrt werden.

Quelle: Rainer I. Krüger

Wie die Polizei mitteilte, ein mit Asphaltgranulat beladener 40-Tonner gegen 13.30 Uhr in Richtung Schleswig unterwegs. Aus noch unklarer Ursache kam er rechts von der Fahrbahn ab, kippte auf die Seite und blieb in einem Maisfeld liegen. Der 32-Jährige am Steuer erlitt leichte Verletzungen. Er wurde in der Imland-Klinik Eckerförde behandelt. Eine halbe Stunde lang war die B76 voll gesperrt, dann lief der Verkehr 90 Minuten einspurig, dann wieder durchgängig.

Derzeit wird die Bergung vorbereitet. Nach Angaben der ausführenden Fachfirma dürfte es deswegen zu einer neuen Vollsperrung von etwa einer Stunde kommen. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3