18 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Neue Schulleiterin kommt aus Hessen

Gymnasium Altenholz Neue Schulleiterin kommt aus Hessen

Cornelia Hörsting startet am 1. Februar 2016 als neue Schulleiterin am Gymnasium Altenholz. Sie tritt die Nachfolge von Peter Wenners an, der nach 22 Jahren als Schulleiter Ende Januar in den Ruhestand verabschiedet wird.

Voriger Artikel
Bis zu 48 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Zentrale Vergabe von Kita-Plätzen

Peter Wenners, Schulleiter des Gymnasiums Altenholz, verabschiedet sich Ende Januar in den Ruhestand.

Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck

Altenholz. Cornelia Hörsting wechselt aus dem hessischen Nidda an die Ostsee. Seit vier Jahren ist sie Leiterin des dortigen Gymnasiums. In Altenholz setzte sie sich nach Angaben des schleswig-holsteinischen Bildungsministeriums gegen drei weitere Bewerber durch.

Seit 44 Jahren gibt es das Gymnasium Altenholz, rund 1000 Schüler besuchen zurzeit die Einrichtung. Etwa die Hälfte von ihnen kommt nicht aus Altenholz, sondern aus den Dörfern des Dänischen Wohldes und den nördlichen Stadtteilen Kiels. Peter Wenners Vorgänger leitete die Schule in Stift übrigens ebenfalls 22 Jahre lang. Auch wenn der Noch-Schulleiter sich auf seinen Ruhestand freut „überwiegt im Moment die Wehmut“, erzählt er.

Vieles erlebt der beliebte Pädagoge zurzeit zum letzten Mal – zum Beispiel die Sextanerbegrüßung, die ihm immer am Herzen lag, oder den Altenholzer Schulausschuss am Dienstag. Er identifiziere sich sehr mit dem Gymnasium in Stift, erzählt er: „Ich bin sehr gern hier.“ Aber natürlich freut sich Peter Wenners auch auf die freie Zeit im Ruhestand, aufs Reisen mit seiner Frau, das Klavierspielen, Lesen und seine vielen anderen Hobbys. Ehe er am 1. November 1993 Schulleiter in Altenholz wurde, unterrichtete Wenners 15 Jahre lang als Lehrer am Heinrich-Heine-Gymnasium in Heikendorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Redaktion Lokales Kiel/SH

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3