6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Frisch gekühlt ins neue Jahr

Neujahrsanbaden Frisch gekühlt ins neue Jahr

Nach diesem Neujahrsritual ist eines sicher. Wer es hinter sich hat, geht erfrischt ins neue Jahr. Wohl deshalb sprangen am Freitag bei zwei Anbadeterminen im Altkreis Eckernförde 157 hartgesottene Wasserfreunde in die Fluten der Ostsee.

Voriger Artikel
Skwirblies trumpfte groß auf
Nächster Artikel
Fischmarkt wegen des Sturms abgesagt

Im Kostüm ins klare Nass: Kerstin Mewissen im gestreiften T-Shirt und ihr Mann Harald im Matrosenhemd liefen so in die Ostsee. Insgesamt 87 gemeldete Anbader stürzten sich zum Auftakt 2016 in Damp in das 7 Grad Celsius kalte Wasser.

Quelle: Rainer Krüger

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Rainer I. Krüger

Anzeige
Mehr zum Artikel
Anbaden in Kiel-Holtenau
Foto: Die Hartgesottenen: Am Neujahrstag trauten sich rund 50 Schwimmer vom Seebad Holtenau aus in die Kieler Förde.

Die Seebadeanstalt Holtenau bleibt auch im Winter ein Magnet – zumindest am Neujahrstag. Gut 300 Schaulustige drängten sich am Freitagvormittag auf den Stegen des restaurierten Fördebades, um Wagemutigen den Schritt oder Sprung in die sechs Grad kalte Kieler Förde zu erleichtern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3