20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Oktoberfest-Gaudi in Eckernförde

O'zapft is Oktoberfest-Gaudi in Eckernförde

Warum extra nach München fahren? Auch in Eckernförde gibt es ein Oktoberfest – mit allem, was dazugehört: Dirndl, Lederhosen, Hofbräu-Bier, Brezeln, Weißwurst, Musi und reichlich Gaudi. O’zapft is!

Voriger Artikel
Sechs Verletzte bei Unfall

Haben viel Spaß auf dem Oktoberfest in Eckernförde: Svea, Celine, Malyn, Henrike und Kira (vorn, von links) sowie Julia und Kirsche (hinten) vom Frauenfußball-Team der SG EMTV/Fleckeby.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Eckernförde. An diesem Wochenende beim 8. Eckernförder Oktoberfest – kurz: EOF – liegt die Wiesn nicht mehr, wie bisher, auf Carlshöhe, sondern schräg gegenüber auf der anderen Seite der B76 im Gewerbegebiet Grasholz. „Wir mussten umziehen, weil direkt neben dem alten Festzeltstandort auf Carlshöhe ein neuer Wohnblock hochgezogen wurde“, erklärt Björn Gallenkamp. Der 38-Jährige organisiert das EOF seit sechs Jahren gemeinsam mit Dirk Remien. Was 2010 als einmalige Veranstaltung zum Stadtwerke-Jubiläum 150 Jahre Gas und 80 Jahre Wasser gedacht war, hat sich mittlerweile zum größten Oktoberfest nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gemausert.

Oktoberfest-Party mit dem DJ-Duo Chaos Brothers am Freitag, Heimatabend mit der Oktoberfest-Band „Die Ganoven“ am Sonnabend – ein solches zweitägiges Spektakel vorzubereiten, erfordert einen gigantischen logistischen Aufwand. „Wir haben hier quasi eine kleine Stadt aufgebaut“, sagt Björn Gallenkamp. Das blau-weiß geschmückte Festzelt ist 1500 Quadratmeter groß, am 20 Meter langen Tresen wird aus acht Leitungen das Hofbräu-Bier gezapft und von feschen Kellnerinnen in einem Slalom durch die tobende Menge unfallfrei an die Tische gebracht. Respekt!

8,90 Euro für die Maß Bier in Eckernförde

Finja Schulz (25) und Vanessa Otto (24) gehören bereits seit fünf Jahren zum festen Kellnerinnen-Team. Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und erledigen ihren Job mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht. Da bleibt doch sicher auch ein gutes Trinkgeld hängen, oder? „Ja, die Leute sind sehr nett hier“, sagt Vanessa, während sie eine neue Ladung Maßkrüge stemmt. Übrigens: Mit 8,90 Euro für die Maß liegt der Bierpreis in Eckernförde deutlich unter dem des Oktoberfest-Originals. Im München zahlt man auf den Wiesn rund elf Euro.

Am Sonnabend geht das Oktoberfest mit dem Heimatabend in die zweite Runde. Karten gibt es an der Abendkasse und unter www.eckernfoerder-oktoberfest.de.

Shuttle-Service zum Oktoberfest

Die Veranstalter teilten am Mittag mit, dass die Parkplätze rund um das EOF-Festzelt wegen der starken Regenfälle nicht mehr genutzt werden können. Taxi Ottenberg bietet vom Parkplatz Carlshöhe einen Shuttle-Service zum EOF-Festzelt an.

Hier sehen Sie Bilder vom 8. Eckernförder Oktoberfest.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3