21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Strander Nachwuchs entzündete das Holz

Osterfeuer am Deich Strander Nachwuchs entzündete das Holz

Das erste größere Osterfeuer im Dänischen Wohld wird schon seit Jahren am Gründonnerstag in Strande entzündet. Ebenfalls schon Tradition: Der Nachwuchs darf den großen Stapel aus Holz und Stroh am Deich entzünden. Nur das Wetter präsentierte sich nicht in Bestform.

Voriger Artikel
Tender "Main" ist zurück in Eckernförde
Nächster Artikel
Nun geht's auf die Schlussetappe

Gut 200 Besucher kamen zum Osterfeuer am Großparkplatz hinter dem Deich in Strande.

Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck

Strande. "Das hat Spaß gemacht", sagte Ben (7) aus Eckernförde, der zu den Jungen und Mädchen gehörte, die mit ihrer Fackel das Feuer in Gang brachten. Pünktlich zum Entzünden begann es allerdings, bei unangenehmem Wind noch mal zu tröpfeln. Und so qualmte es zeitweise ordentlich, bis der meterhohe Holzstapel richtig durchzündete.

Dank an die Feuerwehr

Wie immer hatte Bauhofleiter Jens Rönnfeldt das Material aus dicken Holzstämmen, unbehandelten Bauholz und Stroh sorgsam geschichtet. Ein Hohlraum innen sorgte für den Kamineffekt, der nach einigen Minuten Feuer in den ganzen Stapel pustete.

Bürgermeister Holger Klink dankte auch der Strander Feuerwehr, die das Festgelände am Großparkplatz hinter dem Deich gemeinsam mit dem Bauhof der Gemeinde vorbereitet hatte. Es gab Bratwurst und Getränke.  Auch die Feuerkörbe waren dicht umlagert, denn hier konnte der Nachwuchs Stockbrot grillen.

Gut 200 Besucher kamen 

Viele Familien aus Strande und dem Umland nutzten die Gelegenheit, stimmungsvoll in die Ostertage zu starten. Insgesamt kamen geschätzt gut 200 Besucher. Damit auch der ganz junge Nachwuchs was vom Fest hat, begann es eine Stunde früher als üblich, erklärte Gemeindewehrführer Daniel Keller. Mit dem Verlauf der Veranstaltung war er "sehr zufrieden". 

Hier finden Sie die Termine für weitere Osterfeuer in der Region.

Gut 200 Besucher kamen zum Osterfeuer am Großparkplatz hinter dem Deich in Strande.

Zur Bildergalerie

Von Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3