11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Flexibler Schutz für Wal und Ente

Ostseeküste Flexibler Schutz für Wal und Ente

Zum Schutz von Schweinswalen und Tauchenten setzt man an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins auf Fangbeschränkungen auf freiwilliger Basis. Mit großem Erfolg, freut sich Claus Müller, Leiter des Eckernförder Ostsee-Info-Centers (OIC), das das Projekt koordiniert, begleitet und Aufklärungsarbeit leistet.

Voriger Artikel
Wasserrohrbruch verursacht hohen Schaden
Nächster Artikel
Shoppingtour mit Gruselspaß

Claus Müller und Hanna Sliwka vom Ostsee-Info-Center präsentieren ein Plakat, das in Ostseehäfen über die Vereinbarung zum Schutz von Schweinswalen und Tauchenten informiert. Zunächst soll es in Strande, Kappeln und Flensburg aufgehängt werden. Das Interesse der Gäste ist groß: 10
000 Flyer sind bereits verteilt.

Quelle: Christoph Rohde
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3