17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pfadfinder-Traumburg und Ehestifterin

Jomsburg Dänisch Nienhof Pfadfinder-Traumburg und Ehestifterin

30 Jahre nach dem Tod ist der Gründer der Jomsburg Pfadfinder in Dänisch Nienhof, Hans von Gottberg (1923-1987), bei seinem Stamm unvergessen. Denn Ore, wie er genannt wurde, hat Träume verwirklicht. Am Sonnabend gab es eine Gedenkfeier für ihn - natürlich auf der kleinen Abenteuerburg.

Voriger Artikel
Green Screen feiert die Nachwuchsfilmer
Nächster Artikel
Ein Thriller aus dem Tierreich

In der Jomsburg wird nicht nur das Pfadfindertum gepflegt. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten wurde schon mancher Lebensbund gestiftet. Jüngstes Beispiel dafür sind Ulrike Erdmann und Patrick Zimmermann mit ihrem Töchterchen Greta.

Quelle: Rainer Krüger

Dänisch Nienhof.. "Es waren ja genau genommen zwei Träume", sagte Tanja Röhling. Die 51-Jährige ist Präventionsbeauftragte des Vereins Jomsburg Freier Pfadfinderbund. Sie schlüsselte mit der Gründungsgeschichte gleich auch die Entstehung der Jomsburg auf. „Ursprünglich hatten wir in der alten Schule in Dänisch Nienhof unser Quartier. 1976 brachte unsere erste Europagroßfahrt einen Mitgliederzuwachs von 40 auf über 300. Also brauchten wir mehr Platz. Aber für Ore gab nicht das den Ausschlag. Er wollte vor allem eine Jomsburg nachbauen. Ursprünglich war sie die Festung der an der Odermündung lebenden Jomsburg-Wikinger. Im zwölften Jahrhundert wurde sie zerstört. Das Besondere: Diese Wikinger praktizierten Demokratie."

Die Jomsburg wurde auch zum Ehestifter

Nachdem 1976 das heutige Gelände am Ortsausgang von Dänisch Nienhof, das zur Gemeinde Schwedeneck gehört, angemietet war, begann Anfang der 80er-Jahre der Bau. „Jeder half. Ich habe einen zwei Meter langen Wandabschnitt gemauert“, berichtete Röhling. Die Fertigstellung der Burg erlebte Ore noch. „Er hatte zudem den Traum, einen Lebensbund zu schaffen. Der hat sich inzwischen auch verwirklicht. Mindestens 20 Ehe sind unter Pfadfindern geschlossen worden. Zum Teil haben wir schon Kinder der Paare bei uns.“ Das jüngste Beispiel sind Ulrike Erdmann und Patrick Zimmermann (beide 28) mit Baby Greta. „Vor einem halben Jahr haben wir uns verlobt. Vor sieben Wochen kam Greta auf die Welt. 2018 heiraten wir“, erzählten die beiden.

Von Rainer Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3