17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schüler in Eckernförde geschlagen

Polizei sucht Pkw-Fahrer Schüler in Eckernförde geschlagen

Die Polizei Eckernförde sucht Zeugen eines offenbar tätlichen Übergriffs auf einen 13-jährigen Schüler. Dieser gibt an, am Mittwoch gegen 14.40 Uhr am Schulzentrum Süd (Sauerstraße) von einem ausgestiegenen Autofahrer beschimpft, geschlagen und geschubst worden zu sein.

Voriger Artikel
Pkw-Fahrer übersieht Gegenverkehr
Nächster Artikel
Ein Geotanium direkt am Strand

Die Polizei traf den aufgelösten Jungen an – und sucht jetzt nach Zeugen.

Quelle: dpa

Eckernförde. Passanten hatten laut Meldung die Polizei verständigt. Die sucht nun nach Zeugen für den Vorfall. Der Täter soll den Jungen aus einem weißen Kleinwagen heraus beschimpft haben. Dieser hatte ein Eckernförder Kennzeichen und einen Firmenaufdruck. Der Wagen verfolgte den Jungen, dann stieg der Mann aus, schlug und schubste den Schüler. Er wurde leicht verletzt.

Die Polizeibeamten fertigten eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung. Sie bitten um Hinweise unter der Rufnummer 9080 an die Polizei Eckernförde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3