23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
MS „Deutschland“ zu Besuch in Eckernförde

Premiere MS „Deutschland“ zu Besuch in Eckernförde

Kurz nach Zwölf tauchte sie am Horizont auf. Zu diesem Zeitpunkt warten bereits unzählige Sehleute auf der Promenade von Eckernförde, um sie willkommen zu heißen: Die MS „Deutschland“ stattete dem Ostseebad am Sonnabend erstmals einen Besuch ab.

Voriger Artikel
Schritte zur Barrierefreiheit
Nächster Artikel
Ortswehr meistert fünfte Stufe im Wettbewerb Roter Hahn

Von Seglern, Möwen und unzähligen Schaulustigen begrüßt: Die MS "Deutschland" ging am Mittag in der Eckernförder Bucht vor Anker.

Quelle: Uwe Rutzen

Eckernförde. Auf der siebentägigen Kreuzfahrt „Rund um Dänemark“ war Eckernförde die erste Station. Viele der 530 Gäste an Bord nutzten bei schönstem Sommerwetter die Gelegenheit zu einem Landtag. Begrüßt wurden die Passagiere im Innenhafen der Stadt von einem Shanty-Chor und Mitarbeitern der örtlichen Touristik, die den Gästen Tipps für einen Bummel durch die innenstadt gaben. Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Steffens und Touristik-Chef Stefan Borgmann wurden derweil an Bord des einstigen „Traumschiffs“ von Kapitän Hubert Flohr begrüßt. Sie überreichten ihm ein hölzernes Wappen von Eckernförde. Gegen 22 Uhr wird der Kreuzfahrer die Stadt wieder verlassen.

Die MS "Deutschland" vom Surendorfer Strand aus.

Quelle: Patrick Paproth

Die nächsten Stationen sind Travemünde, Wismar, Kopenhagen und Kristiansand.  Danach geht es zurück nach Bremerhaven. Am 26. September kommt die MS „Albatros“ nach Eckernförde. Die ging bereits im vergangenen Jahr zweimal in der Bucht vor Anker. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3