15 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Jahre Haft wegen Missbrauchs

Jugendschöffen Eckernförde Drei Jahre Haft wegen Missbrauchs

Es wurde im brisanten Prozess nicht öffentlich verhandelt: Ein 44-Jähriger aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde muss wegen drei Fällen schweren sexuellen Missbrauchs seiner Stieftochter drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Das Jugendschöffengericht Eckernförde verurteilte den Mann am Donnerstag.

Voriger Artikel
Fußgänger stirbt durch Unfall
Nächster Artikel
Kreisstraßen wegen Radrennen gesperrt

Urteil zu drei Jahren und vier Monaten Haft: Das Jugendschöffengericht Eckernförde sprach den Stiefvater des sexuellen Missbrauchs an seiner Tochter schuldig.

Quelle: dpa

Eckernförde. Die Taten beging der Mann laut Urteil 2013 und 2014, da war das Mädchen zwischen neun und elf Jahre alt. Das Kind, sie ist die Tochter der zweiten Ehefrau des Angeklagten, musste in dem Verfahren nicht aussagen, weil der Angeklagte gestand und Reue zeigte. Das wurde strafmildernd gewertet. Der Mann flog auf, als Ermittler bei ihm zu einer Hausdurchsuchung anrückten und dabei über 200 pornografische Bild- und Videodateien fand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3