18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schüsse vor Mehrfamilienhaus

Altenholz Schüsse vor Mehrfamilienhaus

Montagmittag ist es in der Danziger Straße in Altenholz zu einer Bedrohung gekommen, die einen größeren Polizeieinsatz zur Folge hatte. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Schweinswale sollen weiter geschützt werden
Nächster Artikel
Schüler gründen Genossenschaft

Vor dem Mehrfamilienhaus in der Danziger Straße in Altenholz fielen am Montag mehrere Schüsse.

Quelle: Günter Schellhase

Altenholz. Ein Schuss in der Danziger Straße hat am Montag in Altenholz für Alarmstimmung gesorgt. Nach Auskunft der Polizei waren gegen 12.45 Uhr mehrere Männer in Streit geraten. Einer von ihnen soll dabei zur Waffe gegriffen und vor einem Mehrfamilienhaus einen Schuss abgegeben haben. Unmittelbar danach gingen zahlreiche Notrufe bei der Leitstelle ein.

Die Polizei nahm schließlich einen 29-Jährigen fest. Verletzt wurde niemand. Anwohner hatten den Streit beobachtet. „Sie berichteten, dass einer der Männer die anderen Beteiligten mit einer Schusswaffe bedrohte“, sagte Kiels Polizeisprecher Matthias Arends. Die Beamten rückten sofort mit einem Großaufgebot an und sperrten die Straße. Der Tatverdächtige konnte nach kurzer Fahndung gestellt werden.

Die Beamten fanden bei ihm zwei Schreckschusswaffen. Die bedrohliche Lage hatte auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb des Gymnasiums. Einige Kinder waren gerade auf dem Weg nach Hause, als der Schuss fiel. Eine Anwohnerin forderte sie auf, den Bereich zu verlassen. „Die Schulleitung sorgte sofort dafür, dass sich sämtliche Schüler in die Klassenzimmer begaben“, sagte Arends.

Nach den Worten der Polizei war der 29-Jährige bereits früher aufgefallen. Er sei ukrainischer Abstammung und wohne seit etwa einem halben Jahr in dem Haus. Der Hintergrund des Streits ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zum Sachverhalt sagen können. Hinweise werden unter Tel. 0431/1603333 entgegengenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Anzeige
Mehr zum Artikel
Altenholz

Die Polizei hat die Hintergründe der Schießerei mit einer Schreckschusswaffe am Montag an der Danziger Straße in Altenholz aufgeklärt. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der 29 Jahre alte Tatverdächtige von einem 34-Jährigen beim Ladendiebstahl beobachtet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3