8 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Segelboot auf dem Wittensee gekentert

Segler unverletzt Segelboot auf dem Wittensee gekentert

Bei einem Regenschauer mit heftigen Windböen ist am Donnerstag ein Segelboot auf dem Wittensee gekentert. Die zwei Segler aus Kiel blieben unverletzt. Sie konnten von der Feuerwehr aus dem Wasser gerettet werden.

Voriger Artikel
177 breite Stellplätze im neuen Parkhaus
Nächster Artikel
Ölspur behinderte Verkehr in Eckernförde

Die Feuerwehr aus Groß Wittensee rettete zwei Segler. 

Quelle: Jens Wolf/dpa

Groß Wittensee. Beim dem Unfall auf dem Wittensee riss gegen 18.18 Uhr das Segel, daraufhin kenterte das Boot. Der Mast ragte tief ins Wasser. Glück im Unglück hatten die beiden Segler: Sie riefen um Hilfe, fünf Minuten später war die Feuerwehr aus Groß Wittensee mit ihrem Boot bei den Kielern. Beide konnten unverletzt ans Ufer gebracht werden.

Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Insgesamt 29 Feuerwehrleute aus Groß Wittensee und Eckernförde an ihm beteiligt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3