2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Protest im Zeichen der Energiewende

Sehestedt Protest im Zeichen der Energiewende

Die Auszeit musste sein. Zum symbolischen Zeitpunkt 5 vor 12 Uhr legten die Beschäftigten des Windparkbetreibers Denker & Wulf am Donnerstag die Arbeit nieder und protestierten gegen die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. So setzten sie ein Zeichen gegen ein „Ausbremsen der Energiewende“.

Voriger Artikel
Kreisbahnstrecke macht Fortschritte
Nächster Artikel
Der zweite Mann geht von Bord

Zum symbolischen Zeitpunkt 5 vor 12 Uhr protestierte die Belegschaft von Windparkbetreiber Denker & Wulf in Sehestedt für Änderungen im Entwurf zum neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz. Ihre Befürchtung: In der bestehenden Form bremse die Novelle die Engergiewende aus.

Quelle: Rainer I. Krüger
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Rainer I. Krüger

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3