22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Der Wohld kommt in Bewegung

Senioren-Aktiv-Tag in Gettorf Der Wohld kommt in Bewegung

Mit Schwung und frischen Ideen auf die demografische Entwicklung reagieren: Der erste Senioren-Aktiv-Tag am Sonnabend in Gettorf hat gezeigt, wie es funktioniert.

Voriger Artikel
Auf dieses Unternehmen baut die ganze Region
Nächster Artikel
Protest gegen Kiesabbau

Im Notfall muss jeder Griff sitzen: Kurt Tepel aus Dänischenhagen übt anhand einer Puppe den Umgang mit Defibrillator und Herzdruckmassage.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Gettorf. „Ich bin sehr zufrieden, der Test ist gelungen“, freute sich Roland Lauterbach, Vorsitzender des Seniorenbeirats. Dieses Gremium gab die Initialzündung, Vereine und Verbände aus dem gesamten Wohld halfen mit, die Idee in die Tat umzusetzen – allen voran der Gettorfer Turnverein (GTV). „Ohne ihn wäre dieser Tag nicht möglich gewesen“, sagte Lauterbach und dankte GTV-Chef Gunnar Buchheim für die Unterstützung. „Mir gefällt an der Initiative des Seniorenbeirats, dass über den sportlichen Wettkampf hinaus die verschiedensten gesellschaftlichen Bereiche angesprochen werden“, sagte der Vorsitzende des größten Gettorfer Sportvereins. Zugleich bedauerte er es, dass die Angebote, die den Senioren gemacht werden, noch viel zu wenig angenommen werden. „Wir müssen die älteren Menschen aus ihren Häusern holen“, so Buchheim.

 Zum Teil ist dies am Sonnabend gelungen. „Bei der Rallye durch das Biotop am Bürgerpark mit dem Arbeitskreis Umweltschutz und bei einer Führung durch den Tierpark hatten wir jeweils elf Teilnehmer – und das trotz des Regens“, zeigte sich Roland Lauterbach durchaus zufrieden. Besonders freute er sich darüber, dass zum 1. Senioren-Aktiv-Tag auch Altenholzer, Osdorfer und Dänischenhagener nach Gettorf gekommen waren. So zum Beispiel Gerda Stegmann, Spartenleiterin für Seniorensport beim MTV Dänischenhagen. Diese Sparte beinhaltet neben sportlichen Angeboten auch Vorträge, Ausflüge, einen Chor und eine Senioren-PC-Gruppe. Gerda Stegmann ist begeistert von der Gettorfer Initiative. „Vereinsübergreifende Zusammenarbeit ist immer gut, denn dadurch kann man neue Türen öffnen“, sagte sie. Am 9. September wird ihr Verein den zweiten Senioren-Aktiv-Tag im Wohld ausrichten.

 Auch Kurt und Ulgard Tepel gehören der Seniorensportsparte des MTV Dänischenhagen an. Beide sind begeisterte Tänzer und interessierten sich am Sonnabend in Gettorf deshalb vor allem für die Line-Dance-Vorführungen. „Aber auch bei Pilates werde ich mal vorbeischauen“ sagte Ulgard Tepel. Ihr Mann, der beim Wiker SV in der Tennis-Landesliga spielt, nutzte die Gelegenheit, um sich bei der Feuerwehr Gettorf über den Umgang mit einem Defibrillator zu informieren.

 Sehr gut angenommen wurde auch das Probeschießen des Gettorfer Schützenvereins im Schützenheim im Bürgerpark. Dort gab es mittags auch eine kräftige Erbsensuppe. Schach, Fußball, ein Quiz, ein Rollator- und Rollstuhl-Parcours, Drums Alive und ein Entspannungstraining rundeten das Programm des 1. Senioren-Aktiv-Tages ab. Eine Fortsetzung gibt es spätestens Ende August bei der Seniorade im Rahmen der Gettorfer Erlebniswoche für Senioren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr zum Artikel
Seniorenbeirat in Gettorf
Foto: Im letzten Frühstücksforum vor den Wahlen zum neuen Seniorenbeirat rief Vorsitzender Roland Lauterbach (stehend) die Besucher dazu auf, für das Gremium zu kandidieren. Auf dem Podium standen unterdessen Seniorenbeirat Uwe Hansen (von rechts), Claudia Krieg von der Eckernförder Bank, Werner Helms-Ricks, Sicherheitsberater für Senioren, Silvia Behrendt von der Anlaufstelle für Senioren und Seniorenbeirat Rüdiger Hannemann Rede und Antwort.

Die Bilanz des Frühstücksforums lässt sich sehen: Seit seiner Gründung vor sechs Jahren stellte der Gettorfer Seniorenbeirat insgesamt 30 der Info-Veranstaltungen mit 2500 bis 3000 Besuchern auf die Beine. Bei Brötchen, Wurst, Käse und Kaffee lauschten die Senioren verschiedenen Fachvorträgen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3