2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Borener siegen im Staffel-Marathon

Sportevent in Eckernförde Borener siegen im Staffel-Marathon

Erneuter Triumph für den Borener SV (BSV): Wie 2016 gewann die Vereinsmannschaft den Eckernförder Staffel-Marathon am Sonntag. Mit einem Start-Ziel-Sieg in 2:24:58 Stunden verwies das Septett das Team von Zippels Runaways (2:27:50) auf den zweiten Platz.

Voriger Artikel
Weltbank-Vize war mal Jungmannschüler
Nächster Artikel
Geborgenheit geben, für Akzeptanz sorgen

Das Wetter spielte mit. Bei den Starts zum 16. Eckernförder Staffelmarathon herrschten ideale Bedingungen.

Quelle: Rainer Krüger

Eckernförde. 126 Staffeln rannten die zehn 4,2-Kilometer-Runden. Dazu kamen elf Paare im Duo-Wettbewerb. Ihn gewann das Eckernförder Team „Physiotherapie am Wulfsteert“, bestehend aus Philipp Grotrian (22) und Leon Schönknecht (20) in 2:34:34 Stunden. Bestes Sommerwetter bescherte der 16. Auflage des „Eckernförder-Bank-Staffel-Marathons“ ideale Bedingungen. Der BSV-Erfolg zeichnete sich relativ schnell ab. Schon nach der Hälfte der Strecke betrug der Vorsprung auf das zweite Team 1:23 Minuten. Das war nach 21 Kilometern aber noch die 1. Herren-Staffel vom STV Sörup. In der zweiten Rennhälfte gelang es den Runaways allerdings ihre 55 Sekunden Rückstand auf die Söruper in 48 Sekunden Vorsprung zu verwandeln.

Die schnellste Schülerstaffel war das Team 3 der Jes-Kruse-Skolen in Eckernförde (3:04:25). Die Frauenwertung gewann die Staffel „Floose 2“ (3:08:43). Die Schattenseite am Traumwetter: Die Athleten mussten darauf achten, nicht auszutrocknen. „Ich habe zwischen meinen beiden 4,2-Kilometer-Runden zwei Liter Wasser getrunken“, so Nick Hansen, Start- und Schlussläufer des BSV.

Hier finden Sie Fotos vom 16. Eckernförder Staffelmarathon.

Zur Bildergalerie

Von Rainer Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3