16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kur für schiefen Turm von Eckernförde

St.-Nicolai-Kirche Kur für schiefen Turm von Eckernförde

Zwei riesige rote Kräne warten seit Mittwochabend auf ihren spektakulären Einsatz: Sie heben Donnerstagmorgen, am 31. August, den schiefen Turm der Sankt-Nicolai-Kirche Eckernförde komplett und in einem Stück ab. Genau genommen ist es ein besonders hoher Dachreiter. Am Boden wird er saniert.

Voriger Artikel
Welcher Freak hat die "coolste Bude"?
Nächster Artikel
Eltern kämpfen weiter für Kinderstation

Nach der Glocke nun der Turm: Der hohe schiefe Dachreiter der St.-Nicolai-Kirche Eckernförde wird am Donnerstag komplett abgehoben und dann am Boden in einem Gerüst saniert.

Quelle: Cornelia D. Mueller

Eckernförde. Der Kirchplatz inmitten der Fußgängerzone von Eckernförde ist seit Mittwochabend zugebaut wie nie zuvor. Die zwei mächtigen Autokräne stehen schon in Position. Von endlosem Piepen begleitet, hatten die Kranspezialisten die Kolosse nach Geschäftsschluss der Läden an die richtien Stellen rechts und links von der mächtigen Backsteinkirche rangiert. Vor dem Durchgang zum Rathausmarkt wartet schon ein riesiger, filigraner Gerüstturm. Millimetergenau sollen die Kräne den von Grünspan bedeckten Dachreiter, der mit Kupferplatten belegt ist, hinein senken. Darin werden die Bauleute, Zimmerer und Dachdecker das Bauwerk, das das Eckernförde Wahrzeichen ziert, wieder auf Vordermann bringen. Offenbar ist auch das hölzerne Innengerüst der weithin sichtbaren Spitze, die viele liebevoll den "schiefen Turm von Eckernförde" nennen, angegriffen.

Ab 8 Uhr werden Schaulustige die Luft anhalten

Spannend wird es am Donnerstag ab 8 Uhr. Mancher wird vor Aufregung die Luft anhalten. Wird es gelingen, das tonnenschwere Bauwerk von seinem Sockel auf dem bereits sanierten Dachstuhl sanft anzuheben und unversehrt am Boden abzusetzen? Die Prozedur dürfte auch für gewiefte Kranführer ein Herausforderung darstellen, zumal die Altstadthäuser eng um die Kirche stehen. Vorab wurde nicht nur der mächtige Dachstuhl aufwändig in Ordnung gebracht, sondern auch schon die Glocke für eine Rundumsanierung mit einen Spezialkran herausgehoben.

Hier sehen Sie mehr Bilder von den Vorbereitungen fürs Abheben des Dachreiters am Donnerstagmorgen.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3