15 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frühlingserwachen für Bücherwürmer

Stadtbücherei Frühlingserwachen für Bücherwürmer

Die Stadtbücherei Eckernförde startet in den literarischen Frühling mit Buchbinden, musikalischer Lesungen, Lese-Lauf-Angeboten und einem neuen Lesekreis. Unter dem Titel Bücherwurm sucht Bücherwürmer möchte Ingeborg Tophinke ein Forum für Interessierte bieten, die Spaß am Lesen und darüber Reden haben.

Voriger Artikel
"Kieler Sprotte" wurde aufgehübscht
Nächster Artikel
Matjes beim Olivenfest

Ingeborg Tophinke (links) bietet einen neuen Lesekreis in der Stadtbücherei an. Verbunden mit sportlicher Aktivität ist der Lese-Lauf-Treff von Bücherei-Mitarbeiterin Verena Leonhardt.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Erstes Treffen ist am Donnerstag, 21. April, in der Stadtbücherei. Vorgaben möchte Ingeborg Tophinke nicht machen. Alles ist möglich: Im Vorfeld gemeinsam ein Buch lesen und dann darüber sprechen, sich über persönliche Lieblingsbücher austauschen oder Vorlesen mit verteilten Rollen. „Ideen sind willkommen“, sagt die Initiatorin. Die agile 77-Jährige ist in Köln geboren und gelernte Buchhändlerin. „Jetzt bin ich Märchenerzählerin“, sagt die Neu-Eckernförderin mit einem Lächeln. Selbst lese sie alles querbeet von der Lyrik bis zum Roman. „An meinem Bett liegt immer ein Stapel Bücher.“

Literatur stapelweise bietet auch der Bücherflohmarkt vom 9. bis 16. April. Zu günstigen Preisen werden hier aussortierte Bücher verkauft, aber auch Spenden von Lesern. „Es sind schöne Sachen dabei“, verspricht Bücherei-Leiter Hans-Jürgen Simon. Insgesamt rund 1000 Bücher sollen neue Abnehmer finden. Die Preise starten bei 50 Cent für ein Taschenbuch, bei einem Euro für ein Hardcover und für Besonderheiten sind auch schon mal fünf Euro zu berappen. Die Einnahmen fließen in ausgesuchte Neuanschaffungen für die Stadtbücherei.

Literatur und Musik verschmelzen am Freitag, 14. April, in der Veranstaltung Loveletter und Lovesongs, die in Kooperation mit der Kulturbeauftragen der Stadt in der Reihe LesArt im Künstlerhaus in der Ottestraße stattfindet. Wolfgang Berger rezitiert die schönsten Liebesbriefe des 20. Jahrhunderts und Beate Rysopp, begleitet von den Jazzromances, trägt dazu jazzige Liebeslieder vor. Selbst aktiv können bastelfreudige Bücherfreunde am „Tag des Buches“ bei einem Buchbindekursus am 23. April in der Stadtbücherei werden. Nach dem Erfolg im Vorjahr sind nur noch wenige Plätze frei.

Erst lesen und dann laufend darüber reden – das ermöglicht der von Bücherei-Mitarbeiterin Verena Leonhardt initiierte Lese-Lauf-Treff. Am 2. Mai feiert er seinen ersten Geburtstag. Vorab gelesen wird das Buch Das Leben der Wünsche von Thomas Glavinic. Wieder mit dabei ist ein Bücherei-Team außerdem beim „Lauf des Lebens“ am 16./17. Juli zugunsten der Krebshilfe. Eine Teilnehmerliste zum Eintragen liegt schon aus. Mitarbeiterin Petra Schulschenk lädt zu einem Vorab-Treffen für den 5. Mai, 19 Uhr, in die Stadtbücherei ein.

Das literarische Frühlingsprogramm

Bücherflohmarkt in der Stadtbücherei vom 9. bis 16. April. Loveletter und Lovesongs, eine liebevolle Mischung aus Rezitation und Musik, am Freitag, 15. April, im Künstlerhaus Ottestraße 1. Der Eintritt beträgt 10 Euro, Vorverkauf in der Stadtbücherei. Buchbindekursus mit Patricia Hansen-Wagner am Sonnabend, 23. April, von 10 bis 14 Uhr im Lesesaal. Kosten: 15 Euro, Anmeldungen bis 16. April in der Stadtbücherei. Erstes Treffen zum neuen Lesekreis unter Leitung von Ingeborg Tophinke am Donnerstag, 21. April, um 17.30 Uhr im Lesesaal. Die Teilnahme ist kostenfrei. Lese-Lauf-Treff mit nächstem Start am Montag, 2. Mai, um 18.30 Uhr. Vorherige Anmeldung in der Stadtbücherei unter Tel. 04351/5640.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3