19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Heiraten absolut todsicher

Theater der Jungmannschule Heiraten absolut todsicher

Heiraten ist immer ein Risiko – und tödlich? Todsicher scheint das in der gleichnamigen Persiflage, die die Theater-AG Die Zweite am Montagabend auf die Bühne der Jungmannschule Eckernförde bringt. Um 19 Uhr wird bei der Premiere das Geheimnis gelüftet, ob das diesmal auch zutrifft.

Voriger Artikel
Ausgezeichnete Kleingärtner
Nächster Artikel
Ein Aquarium als Bühne

Premiere der Theater-AG Die Zweite an der Jungmannschule: Heiratsschwindler Oberst Brockelsby (Matthis Mewes), der Inspektor (Max-Phillip Zerull), Diener Perkins (Mattis Hinkelmann), Lehrer Francis Fletcher (Benedikt Gottuk) und Miss Dodd (Florens Kosak, hinten von links) sowie Mrs Barbent alias Mrs Brockelsby (Emma Lee Petersen), die Schülerinnen Jennifer (Svea Fink) und Poll (Leah Krass, vorn von links).

Quelle: Cornelia Müller

Eckernförde. Militärische Ehren und Giftpilze, zufällig herab krachende Kronleuchter und ein fast fataler Schubs in den rauschenden Wildbach: Der Dreiakter von Saul O’Hara, den es in Wirklichkeit nie gab, ist was zum Amüsieren. Allerdings sollte der Zuschauer dafür ein bisschen mit typisch englischen Kriminalgeschichten vertraut sein. Regisseur Kai Hinkelmann, der das für die Mimen anspruchsvolle Schauspiel ausgesucht hat, hat das talentierte Ensemble aus den Klassen zehn bis zwölf für zunächst drei Aufführungen fit gemacht. Bis auf Florens Kosak, der die schrullige Erziehungsheim-Chefin Honoria Dodd herrlich authentisch spielt, standen alle auch schon 2016 vor der Schule und Gästen auf der Bühne.

 Dass sie Spaß haben, ist auch bei der Generalprobe in Kostümen am Montagvormittag nicht zu übersehen. Sitzt jetzt noch nicht jede Textstelle, bleiben die freche Zöglinge Jennifer und Poll (Svea Fink und Leah Krass) genauso locker wie die künftige Mrs Brocklesby (Emman Lee Petersen) oder der hochnäsige Inspektor (Max-Phillip Zerull), Oberst Brocklesby (Matthis Mewes), Diener Perkins (Mattis Hinkelmann) oder Junglehrer Fletcher (Benedikt Gottuk). Viel mehr sei noch nicht verraten. Nur das: Lachen und Spannung sind garantiert.

 Der Eintritt kostet Montag und Freitag je 4 Euro (Schüler 3 Euro) und am Mittwoch 3 Euro (1 Euro). Beginn ist um 19 Uhr in der Aula.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3