20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Neu und schon Eckernförde-Fan

Treff für Zugezogene Neu und schon Eckernförde-Fan

Neu in Eckernförde, aber nicht lange fremd: Der Stammtisch für Neubürger bringt diejenigen zusammen, die sich noch frisch angekommen fühlen in der kleinen Ostseestadt. Die Privatinitiative kommt an.

Voriger Artikel
Internationales Frühstück in Eckernförde
Nächster Artikel
Das Wasserwerk im Köfferchen

Der Stammtisch für Neubürger in Eckernförde kommt an. Zehn Gäste sind gleich zum zum Treff gekommen.

Quelle: Cornelia Müller

Eckernförde. Es ist eines der ersten Treffen im Lokal Römer und Wein. Schon um 19 Uhr sind fast alle da, die bei Carola Tischmeyer begeistert angerufen haben. Die Heilpraktikerin mit Praxis für prozessorientierte Homöopathie wohnt erst seit wenigen Monaten in Eckernförde und war 20 Jahre in Berlin zu Hause. Sie und Kurt Jaeger aus Frankfurt, der noch in Rieseby lebt und „hoffentlich bald Wahl-Eckernförder“ ist, hatten die Idee zum Neu-Eckernförder-Treff, als sie bei einem Konzert im Spieker am Hafen ins Gespräch kamen. Also hängte Carola eine Einladung mit Bitte um Anmeldung zwecks Tischreservierung auf.

 Zum Beispiel Gisela Kruck sprang „das sofort an“. Und als sie hörte, dass die Initiatorin zunächst die Ostseeküste Schleswig-Holsteins systematisch abgeklappert hatte, bevor sie sich für den „klasse Lebensmittelpunkt Eckernförde“ entschied, fühlte sie sich schon bestätigt. „Genau das habe ich auch getan“, erzählt sie. „Eckernförde topp: Strand in der Stadt, hübsche Geschäfte, niedliche Altstadt, nette Lokale. Ich bin schon nach wenigen Monaten richtig angekommen und habe sogar eine Wohnung.“ Die hat Kurt, der ebenso begeisterter Wohnmobilist ist, noch nicht am „lebendigen Traumort mit viel Kultur“. „Hier will ja keiner wegziehen“, setzt er schmunzelnd hinzu. „Aber ich habe Geduld und Zeit.“

 Das nächste Treffen ist am Donnerstag, 6. April, 19 Uhr, im Spieker am Hafen. Infos und Anmeldung unter Telefon 0176/43057168.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3