22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mercedes kippt in Barkelsby auf die Seite

Landesstraße 26 Mercedes kippt in Barkelsby auf die Seite

Der Fahrer eines Mercedes-Pkw wurde bei einem Unfall am Sonnabend gegen 15.45 Uhr auf der L26 in Barkelsby aus einer Rechtskurve getragen. Der 68-jährige Fahrer aus dem Kreis Segeberg kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Kindern eine Perspektive geben
Nächster Artikel
Auf dieses Unternehmen baut die ganze Region

Bei Barkelsby blieb ein Auto liegen.

Quelle: Rainer I. Krüger

Barkelsby.  Das Auto war nach dem Unfall auf Seite liegen geblieben. Die Polizei verbucht es als Totalschaden.

Laut Polizei war dem Mann aus Richtung Eckernförde nach Waabs unterwegs. Der Unfall ereignete sich kurz vor Gut Hohenstein. Wie ein Beamter mitteilte, habe der Fahrer ausgesagt, wegen eines über die Straße laufenden Hasen gebremst zu haben und dabei die Kontrolle über den Mercedes verloren.

Nach dem Unfall konnte der Mann selbst aus dem Wagen klettern. Zeugen alarmierten die Polizei. Neben Notarzt und Polizei rückten auch die Feuerwehren aus Barkelsby und Waabs an. Laut Einsatzleiter Jens Nommels sicherten 15 Aktive die Unfallstelle. Der Verkehr wurde an ihr vorbei geleitet. Nach gut 45 Minuten war die Stelle geräumt.       

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3