15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Urlauber übergibt Spende

Promenadenfest in Strande Urlauber übergibt Spende

Über genau 2000 Euro freut sich der Strander Touristikausschussvorsitzende Jörn Clahsen. Spender ist Reiner Rabe aus Potsdam, der in Strande eine Wohnung besitzt und regelmäßig hier Urlaub macht. Er hat die Scheine vorher bei der Ausschusssitzung strahlend auf den Tisch geblättert.

Voriger Artikel
Pädiko-Kita nimmt Formen an
Nächster Artikel
Sechs Raser verlieren den Führerschein

Gut festhalten: Reiner Rabe (rechts) aus Berlin ist begeisterter Strande-Fan. Für das zweite Promenadenf an dieser Stelle legte er spontan 2000 Euro auf den Tisch des Touristikausschusses. Der Vorsitzende Jörn Clahsen ist happy. Die restlichen Scheine halten die beiden bei stürimischen Böen lieber unter Verschluss.

Quelle: Cornelia Müller

Strande.  Seine Anmerkung: „Die Spende ist fürs Promenadenfest am 2. Juli. Sie ist meine Anerkennung dafür, dass sich Strande erfolgreich bemüht, klein und fein, gemütlich und offen zu sein. Mein Lieblingsort macht sich außerdem mit Projekten wie der Promenade immer schöner.“ So schön, dass sich Strande mit der Côte d’Azur messen kann? Die Bürger von Rayol-Canadel sur Mer sagen „Ja“. Die angestrebte Städtepartnerschaft zwischen den zwei Tourismusgemeinden in Bestlage bekommt jetzt Kontur. Auch das zeigte sich am Montag in der Sitzung des Gremiums. Nicolaus Graf zu Reventlow (CDU), bürgerliches Mitglied, stellte erste konkrete Schritte vor. Er leitet die Initiativgruppe, die sich nach der Partnerschaftsanfrage aus Rayol auf Vermittlung von Familie Paustian gründete. Geplant ist für 2017 der erste Jugendaustausch. 20 Familien wollen bereits daran mitwirken, zehn möchten Jugendliche aufnehmen. Einen Infoabend zum Jugendaustausch gibt es am Donnerstag, 16. Juni, um 19 Uhr im Strandhotel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3