23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wellenbad wird fit gemacht

Rundum-Sanierung Wellenbad wird fit gemacht

Eine Förderung des Landes in Höhe von 250000 Euro ermöglicht jetzt umfangreiche Sanierungsarbeiten am Eckernförder Meerwasserwellenbad. Dafür muss die Schwimmhalle von Montag bis Freitag, 18. September, geschlossen werden. Die Duschen werden komplett erneuert.

Voriger Artikel
Spektakulär und atemberaubend
Nächster Artikel
Seifenkisten rollen los

Christian Schmidt (links) und Frederik Geslin von der Dachdeckerei Huber legen eine neue Außenhaut über das Flachdach des Wellenbades. Insgesamt werden 550 000 Euro in die Sanierung der Schwimmhalle gesteckt.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Das Schul- und Vereinsschwimmen fällt nur am Montag aus, findet in dieser Woche am Mittwoch und Freitag aber statt. Sauna und Bistro bleiben geöffnet und sind nur am Freitag zu.

 Insgesamt 550000 Euro investieren die Stadtwerke Eckernförde in die Wellenbad-Sanierung. „Damit haben wir dann einen guten Stand erreicht“, sagt Stadtwerke-Leiter Dietmar Steffens. Der Zuschuss des Landes soll Kommunen helfen, ausreichend Möglichkeiten für qualifizierten Schwimmunterricht zu erhalten. Landesweit hat das Innenministerium dafür zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

 Im Eckernförder Bad werden unter anderem die Damen- und Herrenduschen komplett saniert und modernisiert. Die alten Fliesen werden vollständig erneuert, frische Armaturen und Trennwände sowie erstmals Kinderduschen kommen hinzu. Darüber hinaus muss die Lüftungsanlage für den Rutschenturm und den Küchenbereich angepackt werden, diverse Pumpen gilt es zu erneuern sowie Regen- und Schmutzwasserleitungen zu sanieren. Auch das Flachdach – bislang ein Flickenteppich – erhält eine neue, schützende Außenhaut.

 Die Eckernförder Schwimmhalle wurde im vergangenen Jahr von insgesamt 145000 Gästen genutzt. Dazu kommt noch das Schul- und Vereinsschwimmen sowie 22000 Besucher, die in der Sauna schwitzten. Schwimmausbildung betreiben in der Halle die DLRG und die Wasserfreunde, aber auch das Wellenbad selbst bietet Schwimmkurse an. Darüber hinaus stehen Wassergymnastik, Aqua-Fitness, Wassergewöhnung und Babyschwimmen auf dem Aktivitäten-Programm. Die stärksten Besuchstage waren Ende Juli mit 1255 bis 1630 Badegästen. „Wir haben von der Regenperiode in den Ferien profitiert“, so Steffens.

 Dennoch bleibt das Bad, wie alle öffentlichen Schwimmhallen, ein Verlustbetrieb. 2014 belief sich das Defizit auf 1,8 Millionen Euro, reduziert auf 1,3 Millionen Euro durch den steuerlichen Querverbund der Stadtwerke-Sparten. Allein rund 300000 Euro müssen jährlich in die laufende Instandhaltung des Bades gesteckt werden.

 Zum nächsten Cine-Swimming in der Halle wird am Sonnabend, 24. Oktober, der Film Sam O’Cool – Ein schräger Vogel hebt ab gezeigt. Die Sauna-Nacht am 26. September (regulär jeden dritten Sonnabend im Monat) steht unter dem Motto Oktoberfest. Und ab 3. Oktober beginnt wieder die Kinder-Disko (jeden ersten Sonnabend im Monat).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3