23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Windkraftkritiker sammelten 220 Unterschriften

Schwedeneck Windkraftkritiker sammelten 220 Unterschriften

Drei 175-Meter-Windkraftanlagen sollen in Schwedeneck südöstlich von Surendorf entstehen. „Die drehenden Windräder werden weithin sichtbar sein – mit dem beruhigenden Blick in die Landschaft ist es dann vorbei“, heißt es in einem Informationsblatt der Bürgerinitiative Gegenwind Schwedeneck.

Voriger Artikel
Kunstrasenplätze demnächst bespielbar
Nächster Artikel
Kutter-Ära „Nordland III“ geht zu Ende

Alexandra Bruns freut sich über die Unterschriften, auch von Rainer Horstmann, Wilhelm Meier und Norbert Rufenach (von links.).

Quelle: Rainer Krüger

Schwedeneck. Initiatorin Alexandra Bruns und acht Mitstreiter verteilen sie seit Freitag an die Haushalte in der Gemeinde. Von der Resonanz auf die Aktion ist Bruns überwältigt. „An den Sammelstellen sind jetzt schon mindestens 220 Unterschriften gegen das Projekt eingegangen.“

Das Gros der Haushalte hat die aus 30 Mitgliedern bestehende Initiative inzwischen schon abgearbeitet. Neben schriftlich angeführten Bedenken gegen das Projekt beinhaltet das Informationsblatt einen von der Initiative erstellten Größenvergleich eines 175-Meter-Rads zur Krusendorfer Kirche, einem Baum und einem Haus. Die insgesamt 5000 gedruckten Exemplare sollen bald noch weiter gestreut werden. „Wir planen, sie auch in den benachbarten Gemeinden zu verteilen“, erklärt Bruns.

Der Anlass für die Gründung der Bürgernitiative ist der Plan zweier Investoren zum Bau von drei Rädern. Obwohl im Land bis 2017 eine allgemeine Genehmigungssperre für Windkraftanlagen gilt, haben die Vorhabenträger nach Informationen der Initiative eine Ausnahme beantragt. „Bei der Genehmigungsbehörde – dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume – versucht die Bürgerinitiative jetzt, am Verfahren beteiligt zu werden“, sagt Bruns. Dass kritische Worte zum Projekt gehört werden, finden die Initiativenmitglieder Rainer Horstmann und Norbert Rufenach wichtig. Auch Wilhelm Meier hat seine Unterschrift geleistet. „Anfang des Jahres hat es vier windparkkritische Gruppen in Schwedeneck gegeben. Sie sind inzwischen in der Initiative vereint“, weiß Bruns.

Die Unterschriftensammlung soll noch bis Donnerstag, 8. Oktober, laufen. „Dann tagt in Mißfeldts Gasthof ab 19 Uhr zunächst der Bauausschuss und anschließend die Gemeindevertretung. Für uns ist das der Anlass, die Liste zu übergeben“, kündigt Bruns an. Wer Näheres zur Bürgerinitiative wissen will, kann sich unter Telefon 04308/183461 bei ihr melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3