10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zweites Gutachten soll Zukunft der Bergulmen klären

Bergulmen Zweites Gutachten soll Zukunft der Bergulmen klären

Drei Bergulmen an der Kieler Chaussee in Gettorf sollten gefällt werden. Der Bau- und Umweltausschuss sprach sich nun einstimmig für ein Zweitgutachten aus, um die gut 35 Meter hohen und über 200 Jahre alten Bäume vielleicht doch noch erhalten zu können.

Voriger Artikel
Die Stadt ehrt ihre besten Sportler
Nächster Artikel
Schlaglochpiste sorgt für Ärger

Über 200 Jahre alt und gut 35 Meter hoch: Die drei Bergulmen an der Kieler Chausee in Gettorf sind die letzten drei noch erhaltenen Alleebäume, die einst die Straße nach Kiel säumten.

Quelle: Burkhard Kitzelmann
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3