12 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Jede Spende zeigt: Es geht voran

1. Kieler Lichtspiel Jede Spende zeigt: Es geht voran

Klappt die große Bühne für Lichtkunst? Nur, wenn über die Kampagne „Mach mit!“ bis zum 2. Juni insgesamt 60000 Euro zusammenkommen, können die Studierenden der Fachhochschule Kiel ihre Animationsfilme auf der Rathausfassade zeigen – mit einem orangefarbenen Anglerfisch in der Hauptrolle.

Voriger Artikel
Bankmitarbeiter in Mettenhof bedroht
Nächster Artikel
Südspange scheint alternativlos

Wenn genug Geld zusammenkommt, können die Studenten ihr Lichtspiel auf dem Rathausmarkt verwirklichen.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Johannes Hesse von Kiel-Marketing ist von der Spendenfreude seit dem Auftakt am 19. April begeistert: Bisher sind fast 7400 Euro zusammengekommen.

 Jeder, der helfen möchte, kann über Crowdfunding oder per Bareinzahlung bei der Tourist-Information (Andreas-Gayk-Straße 31) soviel spenden, wie er will. Als Indikator für den Erfolg einer Kampagne gilt das Erreichen von zehn Prozent der Gesamtsumme innerhalb der ersten Woche. Nach einem fulminanten Auftakt ist die Bereitschaft etwas abgeflaut. Kein Wunder, meint Hesse und verweist auf das Monatsende. Im Mai, hofft er, gewinnt die Sache dann wieder an Schwung. Immer mehr Kieler und Kielerinnen könnten dann „auch den Schritt von der Begeisterung zur konkreten Unterstützung“ machen. Jede kleine Spende helfe, um ein Signal zu setzen, dass es vorangehe. Mut macht ihm der große Zuspruch übers Netz und in der Tourist-Information. Ein älterer Herr überraschte die Mitarbeiter damit, als er genau 102,26 Euro einzahlte, damit Kiel sein erstes Lichtspiel am 5. und 6. November erleben kann. Die krumme Summe begründete er damit, dass er immer noch in Mark umrechnet und ihm das Kunstprojekt 200 Mark wert ist.

 Die Teilnahme ist ohne Risiko: Sollte die Summe von 60000 Euro bis zum 2. Juni nicht zusammenkommen, wird das Geld der Unterstützer zurückgegeben. Dann aber gibt es auch kein Lichtspiel. Ob fünf oder 300 Euro, jede Summe hilft, um mit moderner Hochleistungstechnik Kiel in Szene setzen zu können. Die Spender können laut Kiel-Marketing und den vielen Partnern (darunter die Kieler Nachrichten als Medienpartner) als Gegenleistung sogenannte Dankeschöns aus verschiedenen Kategorien wählen. Besonders beliebt ist der eigene Pixel im Fassadenbild sowie die Aftershow-Party im Rathausbunker.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3