18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„Schönste Sportanlagen in ganz Kiel“

140 Jahre TuS Gaarden „Schönste Sportanlagen in ganz Kiel“

Das Grünkohlessen im Februar machte den Anfang, im April folgte ein mit Teams aus ganz Deutschland besetztes Juggerturnier der „Fischkoppkrieger“, nun gab es ein großes Kinderfest und einen Empfang zum 140-jährigen Bestehen der Turn- und Sportvereinigung Gaarden.

Voriger Artikel
Flugshow im Kieler Hafen
Nächster Artikel
Schäfchenwolken und Muschelschalen

Diesen prima Schuss auf die Torwand hat Nico, der Junge mit der Mütze, abgegeben. Ins Ziel ging der Ball letztlich doch nicht.

Quelle: mag: Martin Geist

Gaarden. Vom Werftpark marschierten am Sonnabend zur Musik des Kieler Schalmeienorchesters etwa 150 junge Leute durch Gaarden hinauf zum Vereinsgelände an der Baukampfbahn. Mit dabei war auch die Kanuabteilung, die einige ihrer schicksten Boote präsentierte.

 Nachdem auf diese Weise Werbung für die Vereinsparty gemacht wurde und auch das Wetter mitspielte, füllte sich die Baukampfbahn zügig. Torwandschießen und Geschicklichkeitsspiele warteten auf die kleinen Besucher und natürlich zeitlos beliebte Angebote wie Hüpfburg und Schminkstand.

 Am Abend begrüßte TuS-Vorsitzender Dieter Bünning etwa 60 Gäste zum Empfang im Vereinsheim. Mit dabei war auch Heiner Garg (FDP), der das Geburtstagsjahr des Vereins als Schirmherr begleitet. Der ehemalige Sozialminister würdigte nicht nur die sportlichen Leistungen der TuS Gaarden, sondern auch deren Bemühungen ums „menschliche Miteinander“ im Stadtteil.

 Heinz Jacobsen, Vizepräsident des Landessportverbands (LSV), hob ebenfalls die integrative Kraft dieses Vereins hervor. „Vorbildlich“ sei jetzt wieder das Engagement der TuS Gaarden für die Einbindung von Flüchtlingen in den Sport, sagte Jacobsen, der vor allem die Bemühungen des Vereinsvorsitzenden Dieter Bünning und des Integrationsbeauftragten Georges Papaspyratos lobte. Glückwünsche gab es auch vom Landtagsvizepräsidenten Bernd Heinemann (SPD) und vom stellvertretenden Stadtpräsidenten Robert Vollborn (CDU).

 Dieter Bünning zeigte sich in seiner kurzen Rückschau auf 140 Jahre Sportgeschichte in Gaarden zufrieden mit dem aktuellen Zustand seines Vereins: Mit 1450 Mitgliedern bei steigender Tendenz und den „schönsten Sportanlagen in ganz Kiel“ stehe die Turn- und Sportgemeinschaft sehr erfreulich da. Und sie bleibt nach Bünnings Worten stets offen für die Zukunft. So ist die TuS Gaarden vor einem Jahr als erster Sportverein in den Paritätischen Wohlfahrtsverband eingetreten. Laut Bünning aus der Überzeugung heraus, dass gerade in einem Stadtteil wie Gaarden Sport und Sozialpolitik nicht zu trennen sind.

 Fortgesetzt werden die Beiträge zum 140. Vereinsgeburtstag am 20. Juni mit einem Floorballturnier in der Coventryhalle und am 27. Juni beim Open Park zur Kieler Woche. Weitere Highlights sind am 10. Oktober eine große Box-Gala in der Coventryhalle sowie am 28. und 29. November das Schaulaufen der Rollsportabteilung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3