19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
20-Jähriger in Gaarden niedergestochen

Tatverdächtiger gefasst 20-Jähriger in Gaarden niedergestochen

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zum Mittwoch in Kiel-Gaarden niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Tatverdächtige bereits gefasst werden. Er gab an, den jungen Mann beim Einbruch in seine Wohnung überrascht zu haben. Der 20-Jährige dementiert jedoch den Einbruch.

Iltisstraße, Kiel 54.308088 10.146975
Google Map of 54.308088,10.146975
Iltisstraße, Kiel Mehr Infos
Nächster Artikel
Vom Experiment zum Erfolgsmodell

Die Polizei ermittelt in dem Fall einer Messerstecherei in Kiel-Gaarden.

Quelle: dpa

Kiel. Brutale Messerattacke im Stadtteil Gaarden: Ein 20 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Mittwoch schwer verletzt worden. Ein Tatverdächtiger konnte laut Polizei festgenommen werden. „Er gab an, den jungen Mann zuvor bei einem Einbruch in seine Wohnung überrascht zu haben“, sagt Behördensprecher Matthias Arends.

Ein Zeuge hatte den stark blutenden 20-Jährigen gegen 2 Uhr auf dem Gehweg in der Iltisstraße entdeckt. „Ein Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers fest, die noch in der Nacht operiert wurden“, so Arends. Das Opfer befinde sich mittlerweile außer Lebensgefahr, werde im Krankenhaus allerdings von der Polizei bewacht. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Ermittler fest, dass ein Haftbefehl gegen den Mann vorliegt.

„Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 23 Jahre alten, bei der Polizei bislang unbekannten Mann, der einräumte, in Notwehr gehandelt zu haben, als er den 20-Jährigen bei einem Einbruch in seine Wohnung in der Kaiserstraße überrascht habe“, sagt Arends. Der 23-Jährige habe den Einbrecher verfolgt und mit einem Messer verletzt. Der Verdächtige wurde festgenommen. Sein Opfer wiederum bestreitet, einen Einbruch begangen zu haben. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3