21 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Elben, Plüsch und bunte Haare

41. Unicon Elben, Plüsch und bunte Haare

Den Weg zu finden ist nicht schwer – einfach der Lady im Manga-Dress hinterher. Vor der Mensa 1 an der CAU Kiel warten schon weitere Kostümierungen: Elbenohren, bunte Perücken und Ritterrüstungen. An diesem Wochenende findet die 41. Unicon statt, eine Messe für Rollenspiel und Fantasy.

Voriger Artikel
Seehafen Kiel feiert 2500. Kreuzfahrer-Anlauf
Nächster Artikel
So war die Premiere im Zirkus Charles Knie

Insa Grimmenstein und Janina Lütt besuchen die Unicon in Kiel.

Quelle: Michael Kaniecki

Kiel. Die Mensa 1 ist an diesem Sonnabendmittag ganz gut gefüllt. Etwa 200 Besucher wuseln bis jetzt durch das Gebäude. Überall sind Tische aufgebaut, an denen sich Zeichner, Verlage und Autoren präsentieren. Besucher und Aussteller eint: Der Spaß daran, sich in fiktive Welten hineinversetzen. Das geht zum Beispiel beim größten Tabletop-Turnier Nordeuropas, das der Rollenspielclub „Groundzero“ aus Kiel organisiert. An insgesamt 50 Tischen spielen je zwei Mitspieler gegeneinander.

„Warhammer 40000“ heißt das Strategiespiel, dem sich Besucher aus ganz Europa, von Österreich bis Schweden, verschrieben haben. Die Spielfelder sind aufwendig gestaltet: Kleine Figürchen, Fantasietiere, grüne Pfanzen, Waffen. Sie verkörpern die Welt, in der die Teilnehmer gegeneinander antreten. „Da ist auch eine ganze Menge Mathematik und logisches Denken dabei“, sagt Jan Heidrich von Groundzero. „Das ist natürlich mehr Arbeit, aber auch viel spannender als Computerspielen.“ Der 33-Jährige kam vor einigen Jahren zum Rollenspiel, weil er sich beim Fußball verletzt hatte. „Ich wollte mich weiterhin messen im Wettbewerb, da war Tabletop genau das Richtige.“

Hier sehen Sie Bilder von der Unicon-Messe in Kiel, 13.08.2016.

Zur Bildergalerie

Das Programm der diesjährigen Unicon ist vollgepackt. Neben verschiedenen Rollenspiel-Runden gibt es unter anderem einen Kostüm- und Gewandungswettbewerb und verschiedene Workshops. Es werden zum Beispiel Schilfklarinetten gebaut, historische Tänze erlernt und Geschichten erfunden. Am meisten beeindruckt dabei die Detailversessenheit der Fantasy-Fans. In ihr ladylikes Thor-Kostüm, inklusive Holzhammer, hat die Flensburgerin Insa Grimmenstein rund 30 Arbeitsstunden investiert.

Auch Dirk Purwin von Spielkultur Hamburg hat eine Menge Aufwand in sein Robo-Rally-Spielfeld gesteckt: Es besteht aus rund 100 quadratischen Platten. Um zehn Stück davon herzustellen, braucht Purwin alleine zwei bis drei Arbeitstage. So ein exotisches Hobby verbindet natürlich. Die meisten der Besucher sind nicht zum ersten Mal auf einer Unicon in Kiel. Man kennt sich, auch von anderen Veranstaltungen. Die Altersstruktur ist gemischt, viele gehen ihrer Leidenschaft schon seit etlichen Jahren nach. So zum Beispiel die Erzieherin Janina Lütt: „Ich bin selbst überrascht, dass ich das jetzt schon seit über 20 Jahren mache – aber ich habe nach wie vor großen Spaß!“

Unicon an der CAU Kiel

Die Unicon findet am Sonnabend noch bis 18 Uhr und am morgigen Sonntag, 14. August, von 10 Uhr bis 18 Uhr statt. Der Eintritt kostet vier Euro, mit Verkleidung nur zwei Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3