18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Geomar Kiel gewinnt Wettbewerb

48h-Challenge Super Fast Geomar Kiel gewinnt Wettbewerb

Ein Team vom Geomar Kiel hat bei dem Wettbewerb "48h-Challenge Super Fast" den ersten Preis belegt. Innerhalb von nur 48 Stunden galt es, ein überzeugendes Wissenschaftsvideo zum Thema Druck zu produzieren. In ihrem Video „JAGO: 25 Jahre unter Druck“ berichtet Roboter JAGO im Interview höchstpersönlich von seinen Tauchgängen und Erfahrungen mit 4000 Tonnen Wasserdruck.

Voriger Artikel
"Symbol für Überregulierung"
Nächster Artikel
5. „kieler uni live“ eröffnet

In ihrem Video „JAGO: 25 Jahre unter Druck“ berichtet Roboter JAGO im Interview höchstpersönlich von seinen Tauchgängen und Erfahrungen mit 4000 Tonnen Wasserdruck.

Quelle: Screenshot/Youtube

Kiel. Deutschlands einziges bemanntes Forschungstauchboot hat sich in 25 Jahren nicht nur gut gehalten hat, es kann auch sehr anschaulich erklären, so die Jury am Freitag.

Platz 2 geht an David Peter von der Agentur Peter und Partner. In seinem Video „360grad Medienkonvergenz“ berichtet er ironisch, unterhaltsam und aus ungewöhnlicher Perspektive, welchen Druck die rasende Verschmelzung von Medien auf den Wissenschaftsalltag ausübt. Da besteht die Gefahr, dass man an einer Studie arbeitet, deren Untersuchungsgegenstand bei Veröffentlichung schon nicht mehr existiert.

Platz 3 geht an das Team um Dr. Jens Kube von „Welt der Physik“ und ihr Video „Künstliches Magma“. Im Interview berichtet die Wissenschaftlerin Zuzana Konopkova von ihrer aktuellen Foschungsarbeit an der Synchrotonquelle PETRA III am Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY. Hier werden Gesteinsproben so hohem Druck ausgesetzt, wie er nur im Inneren von Planeten herrscht. Damit können sonst unerreichbare Zustände der Materie untersucht werden.

Die Gewinner erhalten Preise in Höhe von 500 Euro (1. Platz), 300 Euro (2. Platz) und 200 Euro (3.Platz) sowie eine zweitägige Teilnahme am 8. Forum Wissenschaftskommunikation. Dort werden die Gewinnervideos präsentiert und die Preise von Fast Forward Science verliehen.

Das Special Super Fast ist Teil des Webvideo-Wettbewerbs Fast Forward Science. Fast Forward Science ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und wird von der Schering Stiftung unterstützt. Ziel des Wettbewerbs ist, dass das Medium Webvideo stärker als inhaltlich fundiertes, unterhaltsames und massentaugliches Kommunikationsmittel für wissenschaftliche Themen wahrgenommen und genutzt wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3