19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Demonstration in Kiel für Bleiberecht

Abschiebung von Afghanen Demonstration in Kiel für Bleiberecht

Etwa 1000 Menschen demonstrierten am Sonnabend in Kiel für ein Bleiberecht für alle Afghaninnen und Afghanen in Deutschland. Der vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein und vielen Initiativen organisierte Demonstrationszug führte mit Kundgebungs-Stopps vom Kieler Hauptbahnhof durch die Innenstadt zum Landeshaus.

Voriger Artikel
Soldaten retteten Segler auf der Kieler Förde
Nächster Artikel
Besetzer wechselten einfach Straßenseite

In Kiel haben rund 1000 Menschen für ein Bleiberecht von Afghanen demonstriert.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Die Demonstranten fordern vom Land fortgesetzte Initiativen gegen Abschiebungen von afghanischen Flüchtlingen, die regelmäßige Erteilung von Aufenthalten nach den Möglichkeiten des Aufenthaltsgesetzes und die Öffnung von Integrationsmaßnahmen für Afghanen. Außerdem fordern sie die Innenministerkonferenz auf, ein Bleiberecht für alle ausreisepflichtigen afghanischen Flüchtlinge zu beschließen. Derzeit hat die Bundesregierung Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt - allerdings nur mit der Begründung, dass die von einem Bombenanschlag in Mitleidenschaft gezogene deutsche Botschaft in Kabul die Abwicklung der Abschiebungen momentan nicht bewerkstelligen könne.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3