1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gemeinsam durch dick und dünn

Angehörigenhilfe bei Essstörungen Gemeinsam durch dick und dünn

Essstörungen sind in unserer Gesellschaft und in Kiel weit verbreitet. Eine neue Gruppe für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen soll jetzt in Kiel Ansprechpartner und Hilfe bieten.

Voriger Artikel
Investoren stehen in den Startlöchern
Nächster Artikel
Tatverdacht gegen 55-Jährigen erhärtet

„Hunger, der aus der Seele oder dem Gehirn kommt, ist stillbar“: Brigitte Harbering (links) und Kirsten König wollen Angehörigen mit der neuen Gruppe Tipps geben und einen Austausch ermöglichen.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3