9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Justizangestellte hat 48000 Euro erschwindelt

Kiel Justizangestellte hat 48000 Euro erschwindelt

Sie erfand Vorgänge und Aktenzeichen und nutzte das Vertrauen von Kolleginnen. So verschaffte sich eine Angestellte am Kieler Amtsgericht nach ihrem Geständnis rund 48 000 Euro. Jetzt soll die Frau aus der Nähe von Güstrow eine Bewährungsstrafe erhalten.

Voriger Artikel
Eine neue Stadt in der Stadt
Nächster Artikel
Feldstraße: Es war Brandstiftung

Eine ehemalige Justizangestellte am Kieler Amtsgericht hat zugegeben, fast 48 000 Euro erschwindelt zu haben.

Quelle: Peter Steffen/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3