7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Angeklagter flüchtet nach 370 Sitzungstagen

Prozess in Kiel Angeklagter flüchtet nach 370 Sitzungstagen

Es ist der bundesweit längste Strafprozess aller Zeiten: Im September geht am Kieler Landgericht die Hautverhandlung um die mutmaßliche Millionenabzocke mit teuren Flirt-SMS ins siebte Jahr. Spaß macht der Marathon mit bisher 370 Sitzungstagen keinem mehr. Nun wollte sich einer der drei Angeklagten absetzen. Fahnder jedoch nahmen den Flüchtigen am Frankfurter Flughafen fest.

Voriger Artikel
Am RBZ ist viel Geduld gefragt
Nächster Artikel
Kiel schafft 2020 nicht

Ein Angeklagter im Prozess um möglicherweise betrügerische Flirt-SMS sitzt jetzt in Haft.

Quelle: dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3