12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Verdächtiger offenbar psychisch krank

Angriff auf Muslimin Verdächtiger offenbar psychisch krank

Knapp eine Woche nach der Attacke auf eine 35-jährige Muslimin im Stadtteil Dietrichsdorf konzentrieren sich die Ermittlungen auf einen russisch-stämmigen Mann. Am Donnerstag teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass der Verdächtige nach dem Psychisch-Kranken-Gesetz untergebracht worden sei.

Voriger Artikel
Hier möchten viele gern residieren
Nächster Artikel
Wirtschaft schielt in Richtung Kraftwerk

An dieser Straße in Kiel-Dietrichsdorf wurde die Frau überfallen.

Quelle: Hamid Saeidi

Kiel. Der 55-Jährige war bereits kurz nach der Tat vernommen worden. Nach Angaben der Polizei ist er wegen eines anderen Falls von Körperverletzung bereits bekannt. Das Gesetz ermöglicht es, psychisch kranke Menschen im Falle akuter Selbst- oder Fremdgefährdung gegen ihren Willen in einem Fachkrankenhaus unterzubringen.

Durch die Aussagen des Opfers, des Mannes selbst und mehrerer Zeugen hatte sich der Verdacht erhärtet. Der 55-Jährige befindet sich laut Polizei in einem laufenden Asylverfahren in Deutschland. Er hatte bestritten, für die Tat verantwortlich zu sein. Ihm wird vorgeworfen, am vergangenen Sonnabend in der Straße „Tiefe Allee“ um kurz nach 11 auf der Straße unvermittelt auf das Opfer eingeschlagen zu haben, nachdem er „Scheiß Muslima“ gebrüllt habe. Eine Anwohnerin kümmerte sich um die Frau und alarmierte die Polizei. „Wir haben bislang keinen Grund, an der Darstellung des Opfers zu zweifeln“, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler. Konkretere Angaben, auch zu der Frage, ob die Tat einen rechtsextremen Hintergrund habe, wollte Bieler mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Mehr zum Artikel
Überfall auf Muslimin
Foto: Nach dem brutalen Überfall auf Gamze K. in Kiel-Dietrichsdorf hat die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt.

Nach einem Überfall auf eine Kopftuch tragende Muslimin in Kiel hat sich der Tatverdacht gegen einen 55 Jahre alten Mann erhärtet. Es handle sich um einen Asylbewerber aus Russland, berichtete die Polizei am Donnerstag. Gegen ihn wird wegen Verdachts der Körperverletzung ermittelt. Er ist auf freiem Fuß.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3