16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Im roten Kleid auf die DSDS-Show-Bühne

Anita Wiegand Im roten Kleid auf die DSDS-Show-Bühne

Als Anita Wiegand sich im September bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ bewarb, träumte die zierliche Kielerin von der großen Bühne. Die hat sie mittlerweile mit Bravour betreten und steht als eine von neun DSDS-Kandidaten bei den Event-Shows im Rampenlicht – so auch am Abend wieder.

Voriger Artikel
„Wir sind Teil dieser Stadt geworden“
Nächster Artikel
Keine Angst vor dem Hotel-Boom in Kiel

Anita Wiegand bei ihrem DSDS-Auftritt in der Event-Show im Kloster Eberbach.

Quelle: RTL/Stefan Gregorowius

Kiel. Wenn man die 17-Jährige persönlich trifft, wirkt sie wie ein zierliches, etwas schüchternes Mädchen. Doch auf der Bühne liefert sie wie ein Profi souverän ihre Show ab und überzeugt mit einer gewaltigen, unverkennbaren Stimme. Sie hat für die DSDS-Zeit ihr familiäres Umfeld in Kiel-Gaarden verlassen und lebt fast wie ein Star: Anita ist kaum zu erreichen, gut abgeschirmt von der Außenwelt, die natürlich viel von ihr wissen will.

Wer mit Anita Wiegand sprechen möchte, muss einen Termin vereinbaren. „Die Journalisten sind alle sehr nett, wollen aber alles aus mir herauskitzeln“, erzählt sie. Aber sie kennt ihre Grenzen, es gibt Dinge, über die sie nicht spricht – zum Beispiel, ob sie einen Freund hat oder nicht.

Zwischen Coaching und Fanpost

Der Schutz vor der Öffentlichkeit scheint wichtig und richtig zu sein: Denn die Kandidaten sollen sich auf die Shows vorbereiten. „Ich übe ganz viel und lerne den Text auswendig“, erklärt sie und beschreibt ihren Tagesablauf, der früh morgens beginnt: „Nach dem Frühstück geht es zur Kostümprobe, zum ,Vocal Coach’ und Tanzchoreographen.“ Und dann ist da noch die Post der Fans, die es zu beantworten gilt, und die Autogrammkarten, die unterschrieben werden möchten.

„Ich bekomme viel positives Feedback von den Kielern, die für mich angerufen haben, sich für mich freuen, dass ich es schon so weit geschafft habe und mich mal treffen wollen“, schwärmt sie. Und sie hofft, dass alle weiterhin für sie anrufen. „Denn ich bin einfach nur froh, dass ich auf der Bühne stehen darf. Die Locations sind total schön und wir sind wie eine kleine Familie“, sagt sie. Traurig sei nur, dass bei jeder Show jemand gehen müsste. Wie viele jeweils nach einer Show abreisen müssen, das wird von Seiten des Senders RTL nicht verraten. Das bleibt eine Überraschung, der erst am Abend gelüftet wird.

Anita Wiegand singt "Wenn das Liebe ist"

Am Sonnabend betritt Anita die Bühne in einem roten Kleid mit „Schleppe und einem tiefen Schlitz“, verrät sie. Dann möchte sie mit dem Lied „Wenn das Liebe ist“ von Glashaus die Zuschauer, die Jury und das Publikum, in dem auch ihre Familie mit 25 Mitgliedern sitzen wird, überzeugen und für Gänsehaut-Feeling sorgen.

Als Location wurde für die RTL-Show das Kloster Eberbach im Rheingau ausgesucht, eine beliebte Kulisse für Konzerte oder Filme. Erst 2015 wurden hier mehrere Trailer für die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ gedreht. Vielleicht kommt die sehr gläubige Anita mit der Nähe zum Kloster ihrem Traum wieder einen Schritt näher. Falls sie es nicht schaffen sollte, sagt sie: „Egal, ich werde weiterhin singen und bin dann für Hochzeiten zu buchen.“ Aber davon gehen wir Kieler nicht aus und drücken fest die Daumen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
RTL-Castingshow
Foto: Für ihren Auftritt wählte Anita eine elegante Kleid-Variante in weiß.

Unterirdisch war beim Auftritt der Kieler Kandidatin Anita Wiegand bei der ersten Eventshow von "Deutschland sucht den Superstar" nur die Location: 500 Meter unter der Erde performte die 17-Jährige im Erlebnisbergwerk Merkers (Thüringen) "Addicted to you" von Avicii und kam damit in die Top 9 der Casting-Show.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3