12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Handwerk durfte sich etwas sonnen

Asmus-Bremer-Platz in Kiel Handwerk durfte sich etwas sonnen

Der Asmus-Bremer-Platz in Kiel verwandelte sich am Sonnabend wieder zu einer Handwerksmeile. Zehn Innungen des Landes von Dachdeckern bis Sanitär, von Glasern bis zu Friseuren, nutzten den bundesweiten Aktionstag zum sechsten Mal zu einer Leistungsschau unter dem Motto „Zukunft ist unsere Baustelle“.

Voriger Artikel
Marzipan-Erpresser fordert 3 Mio. Euro in Bitcoins
Nächster Artikel
Wik und Projensdorf feierten gemeinsam

Emma-Sophie (2) liebt Baumaschinen, Betonmischer, Bohrer und alles was mit Bauen und Reparieren zu tun hat. Das beeindruckte Dietmar Woelk.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Dabei wurde aber auch klar: Auf der Baustelle Zukunft gibt es für das Handwerk selbst noch jede Menge zu tun, denn den Betrieben fehlen nach wie vor die Azubis. Dabei stünden die Chancen auf eine Karriere in einem von 133 Ausbildungsberufen – 80 davon werden in Kiel angeboten – noch nie so gut wie jetzt. So sind nach Angaben des Handwerkskammer-Präsidenten Günter Stapelfeldt die Auftragsbücher der Betriebe prall gefüllt, wie seit Jahren nicht mehr. Zudem suchten hunderte Firmenchefs vergeblich Nachfolger für die Übernahme ihrer Betriebe.

Zwar sei die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse in diesem Jahr vergleichsweise stabil geblieben. Trotzdem blieben nach Beobachtung des Handwerkskammer-Chefs Hunderte von Ausbildungsstellen unbesetzt, vor allem in den Branchen KfZ, Elektro, Heizung/Sanitär und dem Friseurhandwerk.

Doch es gab auch Anlass zur Freude am Tag des Handwerks, nicht nur weil ihm bei der sechsten Auflage in Kiel wieder einmal freundliches Spätsommerwetter beschieden war. So durfte sich das Handwerk etwas sonnen, auch in Licht seiner Leistungen. Beispielsweise bei der Freisprechung der Schonsteinfeger-Azubis des Landes. Oder bei einer Modenschau der Landesinnung Mode schaffendes Handwerk mit selbst geschneiderten Outfits.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3