3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Auto raste mit 114 km/h durch Kiel

Polizeikontrolle Auto raste mit 114 km/h durch Kiel

Am Sonntag haben Beamte des Kieler Polizeibezirksreviers im Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Insgesamt müssen drei Verkehrsteilnehmer mit Fahrverboten rechnen. Den Rekord stellte ein Autofahrer auf, der mit 114 km/h unterwegs war.

Voriger Artikel
Dachgeschosswohnung nach Brand unbewohnbar
Nächster Artikel
Jugendliche verabredeten sich zur Schlägerei

In Zukunft sollen weitere Geschwindigkeitskontrollen folgen.

Quelle: Ulf Dahl/Symbol

Kiel. Die Messstelle wurde zwischen 17 bis 21.30 Uhr im Bereich der Werftstraße/Kleine Ziegelstraße eingerichtet. 568 Fahrzeuge passierten die Kontrollstelle. Davon seien 122 Fahrzeuge laut Angaben der Polizei zu schnell unterwegs gewesen, dies entspricht einem Anteil von 21,5 Prozent.

Insgesamt stellten die Beamten 116 Verwarnungsgelder und acht Anzeigen aufgrund erhöhter Geschwindigkeit aus. Drei Fahrzeugführer müssen mit Fahrverboten rechnen. Einer sogar mit einem Fahrverbot von zwei Monaten. Er fuhr 114 Stundenkilometer statt der erlaubten 50. Dabei telefonierte er laut Polizei zudem noch mit seinem Handy. Zwei weitere Autofahrer müssen mit je einem Monat Fahrverbot rechnen. Sie waren mit 90 Stundenkilometer und mit 86 km/h kontrolliert worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3