8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Die Stadt kümmert sich

Baustellen Die Stadt kümmert sich

Von Schlossquartier, Kleiner Kiel-Kanal, Feuerwache bis hin zum Umbau des Areals rund um den Zentralen Omnibusbahnhof: Insgesamt 400 Millionen Euro werden bis 2020 in der Kieler Innenstadt verbuddelt. Die Stadt setzt jetzt auf eine Baustellen-Koordination und einen Ansprechpartner.

Voriger Artikel
Ein Ausweg aus der Stille
Nächster Artikel
Ab sofort gibt es Karten

Nur eines von vielen großen Bauprojekten in der Kieler Innenstadt: Der Abriss im Schlossquartier geht voran.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Masterplan Wohnen
Foto: Ungewohnter Blick auf die Nikolaikirche: Das Schlossquartier gehört zu den genehmigten Kieler Großprojekten, die viel neuen Wohnraum schaffen.

Der von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) initiierte Masterplan Wohnen zeigt Wirkung: Mit Baugenehmigungen für 1024 Wohnungen hat die Landeshauptstadt Kiel ihre Zielvorgabe für die Schaffung neuen Wohnraums in diesem Jahr bereits um ein Viertel übertroffen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3