1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Brandopfer stehen vor dem Nichts

Benefizkonzert im "Prinz Willy" Brandopfer stehen vor dem Nichts

Die dramatischen Sekunden ihrer Rettung hat Johanna Baumgarten wie in Trance erlebt. Die 26-Jährige schlief mit Ohrstöpseln, als das verheerende Feuer am vorvergangenen Montag in dem Mehrfamilienhaus in der Feldstraße 85 ausbrach. Sie hörte zwar einen Knall, doch erst als ein Mitbewohner sie aus ihrem Bett riss, realisierte sie die Situation. 15 Sekunden dauerte es, bis sie barfuß und im Nachthemd auf der Straße stand. Die junge Frau hat fast alles verloren.

Voriger Artikel
Raum für Experimente
Nächster Artikel
Bildband über Stadt-Architektur

Johanna Baumgarten und ihr Freund Marvin Göldner machen gute Miene zum bösen Spiel, als sie in Schutzanzügen die Wohnung besichtigen. Kaum ein Gegenstand ist nach dem Brand noch brauchbar.

Quelle: privat

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel
Foto: In der Nacht zum Montag brannte der Dachstuhl in der Feldstraße 85 lichterloh. Zuvor war um 3 Uhr ein Imbiss explodiert.

Die Ursache des verheerenden Feuers am Montagmorgen an der Feldstraße in Kiel war besonders schwere Brandstiftung. Das teilten jetzt Staatsanwaltschaft Kiel und die Polizei mit. In der Nacht zum Mittwoch wurden drei Tatverdächtige festgenommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3